Feb 052019
 

Aufgrund der großen Nachfrage können wir nach den Osterferien einen zweiten Minibasketball Schnupperkurs  unter der Leitung von Meta Kuhlmann anbieten.

In diesem Kurs wollen wir  Mädchen und Jungen die Möglichkeit geben, sich im Dribbeln, Passen, Fangen und Werfen auszuprobieren. Diese Fähigkeiten wollen wir über verschiedene Spielformen und Spiele erlernen. Im Vordergrund soll aber Spaß und Freude an der Bewegung mit und ohne Ball stehen.

Weiterlesen »

Feb 182019
 

Die Spiele gegen WSV sind immer umkämpft. Das geht jetzt schon seit mehreren Jahren so. Wir steigen zusammen auf und auch wieder ab. Diese Saison hat sich ein Dreikampf um die 2 möglichen Aufstiegsplätze entwickelt. Beteiligte Mannschaften: STG, WSV und wir. Das 1. Spiel gegen WSV haben wir nach einem spannenden Kampf ganz knapp für uns entscheiden können. An den letzten beiden Sonntagen fanden die Spiele 2 und 3 (wir spielen eine Dreierrunde) statt. Um das Ergebnis vorweg zu nehmen. 2 x Krimi, 2 x kein Glück und mit der schweren Verletzung von Kathrin auch noch teuer bezahlt. Liebe Kathrin, wir drücken dir die Daumen und denken an dich. Werde schnell wieder gesund.

Aber nach einander:

Spiel 2 gegen WSV
Von Anfang an entwickelte sich ein knappes Spiel. Konnte eine Mannschaft einen Vorsprung von 4-5 Punkten herausspielen, hielt dieser nicht lange an und wurde wieder ausgeglichen. Das 1. Viertel entschied WSV mit 2 Punkten für sich. Nachdem wir die Fastbreak-Verteidigung besser hinbekommen haben und uns in der Offense an unsere Vorgaben erinnerten, gingen die nächsten beiden Viertel an uns. Mit einer 2 Punkte Führung starteten wir in das letzte Viertel. Bis Anfang der 39. Minute nichts Neues auf dem Feld; machte die eine Mannschaft Punkte zog die andere nach. Leider haben wir uns in der folgenden Zeit von mehreren Schiedsrichterentscheidungen aus dem Konzept bringen lassen. Ob gerechtfertigt oder nicht, mag hier dahingestellt sein, aber uns hat es schon sehr beeinträchtigt. WSV hatte die besseren Nerven und hat den Vorteil zu ihren Gunsten genutzt. Letztendlich ging der Sieg mit 47:39 an den WSV. Schade für das Spiel, bis dahin war es richtig gut.

Im Spiel 2 haben gemeinsam gekämpft: Almut, Angie, Anja, Gaby, Johanna, Kathrin, Natascha, Nicole, Nina, Paula, Ruth und Toni
Viertelergebnisse: 9:11, 10:9, 11:8, 9:19

Spiel 3 gegen WSV
So ganz glücklich ist der Spielplan mit nachgeplanten dritten Spielen nicht. Nach dem aufregenden Spiel von letzter Woche mussten wir gleich wieder gegen den WSV auswärts ran. Unsere Laune wurde auch nicht besser, als wir feststellen mussten, dass einer der Schiedsrichter von letzter Woche wieder an der Linie stand.

Das Spiel ist schnell erzählt, auch wenn es durch die vielen Freiwürfe Ewigkeiten dauerte. Beide Mannschaften waren gleichwertig und haben mit gutem Spiel, klasse Verteidigung, tollem Kampf einen super spannenden Sonntagskrimi geboten. Zum Start des 4. Viertels lagen wir mit 2 Punkten hinten. Wir haderten wieder mit ein paar Schiedsrichterentscheidungen; lagen mit 10 Punkten hinten. Den Kopf in den Sand stecken gab’s natürlich nicht. Wir kämpften uns bis zur 40. Minute zum Ausgleich auf 52:52 ran. Wie es mit dem Glück und den Entscheidungen dann so ist; unser Faden riss, WSV hatte mehr Glück und entschied auch dieses Spiel für sich. Endstand: 52:56

Im Spiel 3 haben klasse gespielt: Andrea, Almut, Angie, Anja, Gaby, Johanna, Kathrin, Natascha, Nicole, Nina, Ruth und Toni
Viertelergebnisse: 12:12, 13.16, 14:13, 13:15

Aufgabe für die nächsten Spiele ist klar: ALLE gewinnen.   :-)

Feb 172019
 

Mühselig fanden wir ins Spiel (17:7 nach 10 Minuten), im zweiten Viertel lief es dann richtig rund (27:2), unsere Mädels scorten der Reihe nach und überließen nicht nur Astrid und Mayka die Verwertung. Das dritte Viertel ging mit 1 Punkt an den Gegner; vielleicht dem Schrecken geschuldet, als Astrid in der 25. Minute nach einer Drehung mit Instabilität im Knie zusammenbrach und liegen blieb. Sofort denken alle Basketballspieler an das Schlimmste, zumal Astrid schon eine Kreuzband-OP hinter sich hat. Zum Glück war es tatsächlich nur eine gefühlte Instabilität und Astrid konnte im letzten Viertel noch einmal auflaufen (mit 25:7 dann wieder souverän). Der 82:32 Endstand war in Ordnung in Anbetracht der beiden Hängepartien im 1. und 3. Viertel.

Wir waren etwas angeschlagen angetreten – Lewke hatte Dienst, Maraike Kindergeburtstag, Ilka Allergie, Mayka dicke Erkältung und Krissi kam direkt aus dem Skiurlaub von der Piste in die Halle – und waren froh, dass wir zumindest acht dabei hatten und wechseln konnten. Nun waren die Kieler Mädels allerdings auch nur zu acht am Start und weit von der Bestbesetzung entfernt.

In Kiel spielten: Krissi (8, 0:3), Mona (4), Emily (12, 4:4), Lilly (8), Vera (9, 1x3er, 2:2), Ilka, Astrid (23, 4x3er, 1:2) und Maya (18).

Feb 142019
 

Kieler TB KangaroosSowohl in der TALA (2x W12, W14, M18) als auch in der Lüttkoppel-Arena (M16L, 1. Herren [HBB], 2. Damen [DO]) können Teams der Hamburg Longhorns bei Heimspielen angefeuert werden. Unsere M16L freut sich zudem zum Montagsspiel in der Lüttkoppel-Arena auf viele Fans.

Außerdem finden am Sonnabend im heimischen Timmerloh-Dome ab 10:30 Uhr die Norddeutschen Ü50-Meisterschaften der Herren statt. Unsere Ü50-Very-Old-Boys wollen sich dort in einer Spielgemeinschaft mit dem BSV für die Deutschen Ü50-Meisterschaften qualifizieren (siehe vorherigen Beitrag).

Alle anderen Hamburg Longhorns laufen auswärts auf, wobei unsere Regionalliga-Damen (DN) erneut den weitesten Weg haben. Sie sind am Sonnabend bei den Kangaroos in Kiel zu Gast.

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
W12A 149 SA, 16.02.19 11:00 HBV-TALA SCAL 2 TOWE 1 38:15
W14B 31 SA, 16.02.19 11:00 HBV-TALA SCAL 2 RIST 3 60:36
M18B 53 SA, 16.02.19 13:00 HBV-TALA SCAL 1 TOWE 1 54:74
W12A 151 SA, 16.02.19 13:20 HBV-TALA SCAL 2 EMTV 1 32:16
M16L 68 SA, 16.02.19 15:45 HBV-LÜTT SCAL 1 BCH 1 0:20
DN 4066 SA, 16.02.19 17:00 KI-REVE KTB 1 SCAL 1 32:82
HBB 51 SA, 16.02.19 17:30 HBV-LÜTT SCAL 1 HEL 1 64:59
DO 67 SA, 16.02.19 19:30 HBV-LÜTT SCAL 2 RIST 2 43:56
W12L 36 SO, 17.02.19 11:00 HBV-AST RIST 1 SCAL 1 63:39
W16L 52 SO, 17.02.19 12:00 HBV-AHR WSV 1 SCAL 1 41:70
M14L 68 SO, 17.02.19 13:30 HBV-NIHA AMTV 1 SCAL 1 71:51
DBO 31 SO, 17.02.19 16:00 HBV-AHR WSV 2 SCAL 3 56:52
M16L 64 MO, 18.02.19 18:30 HBV-LÜTT SCAL 1 BSV 1 39:91

(Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)

Feb 132019
 

Zwei Teams: … das Team des Rekordmeisters der Hamburger Ü35-Liga und das Team des derzeit amtierenden Meisters der Hamburger Ü35-Liga: … auf dem Feld sind sie erbitterte Gegner, schenken sich nichts, aufgeheizte Spannung liegt immer in der Luft, die Fights sind hart … aber am Ende verbindet sie dennoch die Liebe zur schönsten Sportart der Welt … die Rede ist von den SCALA OLD BOYS und den BSV BRAMFELD UNITED.

Durch einen diplomatischen Coup von historischem Ausmaß wurde von den Unterhändlern ein gemeinsames Auflaufen der jeweiligen Ü50-Fraktionen beider Teams unter gemeinsamer Flagge und unter dem Namen SG HAMBURG-NORD vereinbart … eine geradezu perfekte Symbiose, mit dem einen erklärten Ziel, ein Hamburger Team zu den Deutschen Ü50-Meisterschaften zu führen.

Es wird definitiv kein leichtes Turnier“, äußerten sich übereinstimmend die Coaches Volker Kuhlmann (SCAL) und Ulises Solorzano (BSV); denn in der Arena werden sich Spieler tummeln, die Erfahrungen aus insgesamt allen Liga-Stufen mitbringen, von Kreisliga bis Bundesliga. Ein Hinweis an die Jugend: jedes der insgesamt fünf teilnehmenden Ü50-Teams kann locker junge Teams alt aussehen lassen.

Das gemeinsam von SCALA und BSV ausgerichtete Spektakel wird am Sonnabend, 16.02.2019, im TIMMERLOH DOME ausgetragen. Ab dem ersten Tip-Off um 10:30 bis in die Abendstunden hinein kann non-stop exzellenter Basketball bewundert werden. Mit den Hauptsponsoren konnte kurzfristig vereinbart werden, dass der Eintritt natürlich frei ist. First come, first served! Erscheint früh und sichert Euch die besten Courtside-Plätze direkt in Tuchfühlung zu Eurem Lieblingsteam.

Wir sehen uns am Samstag!

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
NDM 1 SA, 16.02. 10:30 HBV-TIMM SG Hamburg-Nord Rot-Weiß Cuxhaven 26:18
NDM 2 SA, 16.02. 11:20 HBV-TIMM SG Bremen BG Zehlendorf 31:13
NDM 3 SA, 16.02. 12:10 HBV-TIMM TuS Lichterfelde SG Hamburg-Nord 22:37
NDM 4 SA, 16.02. 13:00 HBV-TIMM SG Bremen Rot-Weiß Cuxhaven 34:13
NDM 5 SA, 16.02. 13:50 HBV-TIMM BG Zehlendorf TuS Lichterfelde 28:21
NDM 6 SA, 16.02. 15:00 HBV-TIMM SG Hamburg-Nord SG Bremen 21:39
NDM 7 SA, 16.02. 15:50 HBV-TIMM Rot-Weiß Cuxhaven BG Zehlendorf 20:33
NDM 8 SA, 16.02. 16:40 HBV-TIMM TuS Lichterfelde SG Bremen 16:45
NDM 9 SA, 16.02. 17:30 HBV-TIMM BG Zehlendorf SG Hamburg-Nord 29:22
NDM 10 SA, 16.02. 18:30 HBV-TIMM Rot-Weiß Cuxhaven TuS Lichterfelde 25:28

 

Abschlusstabelle

Platz Team W L Pts Diff Punkte
1 SG Bremen 4 0 149:63 +86 12
2 BG Zehlendorf 3 1 103:94 +9 9
3 SG Hamburg-Nord 2 2 106:108 -2 6
4 TuS Lichterfelde 1 3 87:135 -48 3
5 Rot-Weiß Cuxhaven 0 4 76:121 -45 0

LLO Hamburg

 Posted by at 17:44  Jugend
Feb 102019
 

Am 09.02. trafen sich erneut verschiedene Mädchen-Auswahlteams zum Turnier in Hamburg. Von den SCALA-Mädchen waren Elin für das Team Nord Jg. 2004 und Verena für das Team Hamburg Jg. 2005 nominiert. Für das HBV-Team 2005 war dies die letzte Vorbereitung auf die DBB-Sichtung „Perspektiven für Talente“ am nächsten Wochenende in Osnabrück. Weitere Information hierzu finden sich hier: https://bbc-osnabrueck.de/events/pft-2019/ und https://www.basketball-bund.de/jugend-schule/talentsichtung/perspektive-fuer-talente. Für die Hamburger Jungen fand die Veranstaltung bereits vom 25. bis 27. Januar in Quakenbrück statt. Hier war Fabian A. aus der SCALA-M14 mit am Start.

Elin und Verena

Feb 072019
 

MTV Treubund Lüneburg 66ersAm Sonnabend steht die Lüttkoppel-Arena im Fokus. Zunächst laufen unsere M14L und unsere M16L auf.

Anschließend empfangen unsere Regionalliga-Damen (DN) zur besten Sendezeit die 66ers aus Lüneburg.

Am Sonntag können dann im heimischen Timmerloh sowohl unsere W14L als auch unsere W16L angefeuert werden.

Drei weitere Teams der Hamburg Longhorns reisen am Sonntag zu Auswärtsbegegnungen (M12L, 1. Herren [HBB] und 3. Damen [DBO]).

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
M14L 64 SA, 09.02.19 14:30 HBV-LÜTT SCAL 1 SVNA 1 ausgefallen
M16L 64 SA, 09.02.19 16:30 HBV-LÜTT SCAL 1 BSV 1 ausgefallen
DN 4064 SA, 09.02.19 19:00 HBV-LÜTT SCAL 1 MTVL 1 ausgefallen
M12L 65 SO, 10.02.19 09:30 HBV-STEI SCAL 1 BSV 1 39:61
W14L 40 SO, 10.02.19 10:00 HBV-TIMM SCAL 1 BGW 1 47:57
W16L 49 SO, 10.02.19 12:00 HBV-TIMM SCAL 1 OTT 1 52:50
HBB 48 SO, 10.02.19 18:00 HBV-THES HAPI 3 SCAL 1 66:46
DBO 111 SO, 10.02.19 18:45 HBV-AHR WSV 2 SCAL 3 47:39

(Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)

Jan 312019
 

Hamburg LonghornsAm Samstag läuft unsere M12 in der Lüttkoppel-Arena auf, und am Sonntag können in der heimischen TALA unsere M14L sowie unsere 1. Herren (HBB) angefeuert werden; wobei letztere dort formell ein Auswärtsspiel bestreiten.

Alle anderen am Wochenende spielenden Teams der Hamburg Longhorns sind in Auswärtshallen auf Punktejagd.

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
M16L 58 SA, 02.02.19 12:00 HBV-PEPE2 HAHI 1 SCAL 1 fällt aus
M12W 57 SA, 02.02.19 14:00 HBV-LÜTT SCAL 2 EMTV 1 55:50
HSEN 42 SA, 02.02.19 15:30 HBV-HOOP KKNT 1 SCAL 1 61:46
W14L 37 SO, 03.02.19 09:30 HBV-AHR WSV 1 SCAL 1 52:24
W12L 31 SO, 03.02.19 11:30 HBV-AHR WSV 1 SCAL 1 62:26
M14L 61 SO, 03.02.19 15:30 HBV-TALA SCAL 1 NTSV 1 43:98
HBB 45 SO, 03.02.19 19:30 HBV-TALA HSV 2 SCAL 1 54:52

(Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)

Jan 282019
 

Teil 2 gegen St. Georg stand an. Ein Heimspiel in der Halle Timmerloh. Es war gleich zu spüren, dass unsere Gegnerinnen sich eine Menge vorgenommen hatten. Das erste Viertel war noch ausgeglichen. Aber wir konnten nicht unser gewohntes Spiel aufziehen. Die Anspiele unter den Korb wurden gut verteidigt. Das zweite Viertel war nur zum Vergessen. Wir fanden einfach nicht ins Spiel, konnten keine Energie aufs Feld bringen, unsere Angriffe nicht erfolgreich abschließen und haben den Ball zu häufig einfach hergeschenkt. St. Georg hat das gut ausgenutzt. Halbzeitstand: 9:20.

Die Kabinenansprache von Coach Keith war dementsprechend auch länger. Nun bekamen wir es besser hin, den Korb zu attackieren. Wenn der Ball den Korb verfehlte, gab es zumindest den Foulpfiff. Nur den Rückstand konnten wir nicht entscheidend verringern. Im abschließenden Viertel ließen wir unsere Gegnerinnen erst auf 17 Punkte davon ziehen, bevor wir den Turbo zündeten und einen 12 zu 2 Schlussspurt hinlegten. Jetzt war die Energie da. Nur die Zeit war abgelaufen und das Spiel leider zu Ende. Wir hätten gerne noch ein paar Minuten länger gespielt. Endstand 32:39. Dieses Mal gehen die 2 Punkte an STG. Die letzten beiden Viertel wurden zwar gewonnen, aber in einem punktearmen Spiel konnten wir unseren Aussetzer aus dem 2. Viertel nicht wieder aufholen.

Nächstes Wochenende ist spielfrei; anschließend stehen zwei wichtige Auswärtsspiele gegen den WSV auf dem Plan.
Es spielten: Almut, Angie, Anja, Gaby, Johanna, Kathrin, Nicole, Nina und Toni
Viertelergebnisse: 7:8, 2:12, 11:9, 12:10