Sep 192018
 

Die DISTRICT BOYS konnten das erste Spiel der neuen Saison erfolgreich gestalten. In der „Heim“halle Tangstedter Landstraße hieß es am Ende nach einer konzentrierten Leistung 65:57, ein gelungener Auftakt. Die OLD BOYS, die eigentlich am Tag zuvor ihre Premiere für die Saison 2018/19 geben sollten, trafen in ihrem Spiel gegen KKNT keinen Schiedsrichter an, so dass das Spiel ausfallen musste.

Damit war bereits das ganze Portfolio der OLD BOYS und angeschlossener Produktlinie abgedeckt. Fachleute erkennen hier bereits eine Bereinigung des Produktportfolios. Und in der Tat wurde die Line „CIRCLE BOYS“ vom Markt genommen. Keinesfalls wegen ausbleibendem Erfolg, wie Insider bestätigen. Vielmehr gab es „zu starke Kannibalisierungseffekte“, die sich wiederum auf die OLD BOYS auswirkten. Es kam zu schleichenden Punktrückgängen, nachdem die Marke bis zum Jahreswechsel 2017/18 an sich glänzend da stand und an der Marktführerschaft (Meisterschaft) kein Zweifel bestand, ließ die Performance stetig nach und am Ende folgte das Undenkbare: Kein Meistertitel bei der Ü35, das erste Mal seit Bestehen der Ü35 Punktrunde.

Über die Ausrichtung der Marke gab es durchaus unterschiedliche Auffassungen, diese konnten aber bei einem Grillworkshop beim Bierwart geklärt werden. „Klar ist, dass wir wieder unseren Markenkern, die Ü35 stärken wollten, ohne jedoch unsere DISTRICT BOYS Line außen vor zu lassen“, erklären Insider. „Zum einen können wir es unseren Aktionären und auch unseren Zuschauern nicht zumuten, eine so etablierte Marke wie die OLD BOYS nicht weiter zu pflegen“ sagen Personen, die der Mannschaft nahestehen, ihren Namen jedoch nicht im Internet lesen wollen. „Zum anderen wollten wir eine Lösung haben, die es sowohl dem Markenkern OLD BOYS als auch Produktlinien erlauben, selbstständig eine erfolgreiche Performance hinzulegen und das ganz ohne Kannibalisierungseffekte, sondern eher als aufeinander aufbauende, miteinander verzahnte Produkte.“ Man darf gespannt sein.

Dies aber nur als kurzer Einschub zum Hintergrund der diesjährigen Aktivitäten rund um die OLD BOYS.

Gegen Ottensen stand wie erwähnt für die DISTRICT BOYS nun das erste Heimspiel an. Der Gegner, überwiegend noch relativ junge Spieler, machte sich mit einem beeindruckenden Aufwärmprogramm warm (da wäre für den einen oder anderen auf Alstertaler Seite evtl. schon mit „Rücken“ Schluss gewesen). Die DISTRICT BOYS dagegen erst einmal klar machen, wer sie wirklich sind (zuvor war von der U12 die Frage aufgeworfen worden: „Ist das hier die Ü80“?).

Alt aus sahen die DISTRICT BOYS jedoch nur ganz am Anfang, denn Ottensen fand besser ins Spiel, 8:2 hieß es nach 3 Minuten. Drohten die DISTRICT BOYS hier böse unter die Räder zu kommen und mit dem Tempo überfordert sein. Mitnichten! Langsam fand man besser ins Spiel, zunächst hieß es noch 8:13, aber dieser Rückstand wurde bis zum Viertelende in ein 18:13 umgewandelt. Hilfreich dabei insgesamt 3 Dreier von Stephan und Jan, sowie eine engagierte Verteidigung.

Die wurde auch fortgesetzt, die Würfe fielen weiter gut (sogar Freiwürfe) und es wurde hinten nicht viel zugelassen. Zur Halbzeit stand es daher sogar 38:25 für die DISTRICT BOYS.

In der zweiten Halbzeit ließ die Wurfquote etwas nach, dennoch konnte der Vorsprung im 3. Viertel gehalten werden, erst durch einen Dreier am Ende (auf 37:49) ging dieser Abschnitt knapp verloren.

Im letzten Viertel ließen die Kräfte etwas nach. Dennoch gelang es den DISTRICT BOYS immer wieder, schwächere Phasen mit überlegtem Spiel auszugleichen, so dass Ottensen nicht mehr auf Schlagdistanz kam. So feierten die OLD BOYS am Ende einen verdienten 65:57 Erfolg, bei dem jeder seinen Anteil hatte. Hervorzuheben ist das ausgeglichene Scoring und eine wirklich in allen Bereichen konzentrierte (ging schon beim Warm up los) und disziplinierte Leistung (und das Beste ist: Die Strafkarstenliste erweitere sich trotzdem um 2 Kästen!)

Bereits am Freitag geht es für die OLD BOYS bei GFL dann endlich los und am Sonntag spielen die DISTRICT BOYS bei BCH3.

Punkte: Stephan 15 (4 Dreier, 3/5 FW), Jan 13 (1 Dreier, 2/4 FW), Daniel 10 (1 Dreier, 1/2 FW), Dirk 10 (4/5 FW), Götz 8 (4/4 FW), Michi 4 (0/2 FW), Peter 2, Alex 2 (2/2 FW), Olav, Axel.

Viertel aus Sicht der DISTRICT BOYS: 18:13 / 20:12 / 10:12 / 16:20

Freiwürfe: 16/24 = 67%

Sep 182018
 

Nach dem Sieg der letzten Woche hatten die Jungs der M14 einen dicken Brocken zu bewältigen. Am Sonntag ging es in der TALA-Halle gegen den starken Gegner Rist-Wedel.  Von Beginn an machten die Wedeler Jungs Druck und spielten treffsicher und routiniert. Unsere Longhorns kämpften zwar, fanden jedoch keine Lösung. Durch zu schnelles, unkoordiniertes Angriffsspiel verschafften sich die SCALA- Jungs keine Ruhephasen und verloren dann in der Defense die Kraft. Erst in der zweiten Hälfte stellten sich unsere Jungs in einem geordneten Angriff auf und kamen zu einem ordentlichen Passspiel um die Dreier-Zone. Nur der Abschluss wollte nicht gelingen. Das war sicherlich auch dem kräftezehrenden Spiel geschuldet. Zum Schluss mussten sich die Longhorns mit 30:113 geschlagen geben. Nun heißt es abhaken und auf die nächsten Spiele vorbereiten.

Es spielten: Fabian H., Martin, Erblin, Konrad, Sander, Mathis, Klaas, Kiano, Fabian A., Henrik und Max.
Coach: Rober

          

Sep 152018
 

Michael Henkel berichtet:

Nach langer Sommerpause startete die M14L neu formiert mit einem Heimspiel in der Halle Lüttkoppel gegen den Lokalrivalen Hamburg Warriors. Nach dem Tip-Off spielten die Longhorns zunächst diszipliniert mit gut funktionierender Defense sowie strukturiertem Aufbau im Angriff und konnten das erste Viertel mit 13:10 knapp für sich entscheiden. Im zweiten Viertel verloren unsere Jungs in der Offense  ein wenig die Ruhe im Aufbauspiel, so dass es zu unnötigen Ballverlusten und Fehlpässen kam. Die Warriors holten auf und nach dem zweiten Viertel stand es Unentschieden 27:27. Unserer Mannschaft war in den zwei letzten Vierteln anzumerken, dass die Kondition und die Kraft am Anfang der Saison noch zu wünschen übrig lassen. Das spiegelte sich auch in der abnehmenden Trefferquote wider. Zum Glück klappte es beim Gegner jedoch auch nicht mehr so gut, so dass die Longhorns die zweite Hälfte mit Kampfgeist  für sich entscheiden konnten und das Spiel mit 44:38 gewannen. Coach Rober lobte die hohe Motivation seiner Mannschaft und ist sich sicher, dass die M14 in der Leistungsrunde mit weiterer Spielpraxis und entsprechendem Training konkurrenzfähig bleiben wird.

Es spielten: Konrad, Matthis, Sander, Fabian A., Fabian H., Marten, Kiano, Martin, Max, Janne und Erblin.

Sep 132018
 

Hamburg LonghornsAm Wochenende eröffnen weitere Teams der Hamburg Longhorns ihre Saison.

Bei Heimspielen können am Samstag unsere M16L und unsere Ü35-Old-Boys (HSEN) in der Lüttkoppel-Arena angefeuert werden.

Am Sonntag freuen sich unsere M14L, W14L sowie unsere 2. Herren (HBC) in der TALA auf viel Unterstützung.

Alle anderen spielenden Teams reisen zu Auswärtsbegegnungen (M12L, W12L, W14B und 1. Herren [HBB]).

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
M12L 6 SA, 15.09.18 09:30 HBV-FÄHR SCAL 1 HAHI 1 63:58
W12L 1 SA, 15.09.18 11:30 HBV-AHRN WSV 1 SCAL 1 68:13
M16L 3 SA, 15.09.18 15:00 HBV-LÜTT SCAL 1 HWBA 1 54:87
W14B 3 SA, 15.09.18 15:30 HBV-AHR WSV 2 SCAL 2 54:64
HSEN 4 SA, 15.09.18 17:00 HBV-LÜTT SCAL 1 KKNT 1 ausgefallen
HBB 4 SA, 15.09.18 17:30 HBV-QUER HTS 1 SCAL 1 85:43
M14L 6 SO, 16.09.18 11:30 HBV-TALA SCAL 1 RIST 1 30:113
W14L 2 SO, 16.09.18 13:30 HBV-TALA SCAL 1 ATSV 1 53:56 n.V.
HBC 3 SO, 16.09.18 15:30 HBV-TALA SCAL 2 OTT 3 65:57

(Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)

Sep 062018
 

Hamburg LonghornsAm Wochenende beginnt nach langer Durststrecke endlich die lang ersehnte Basketballsaison 2018/2019.

Der allererste Tip-Off für die Hamburg Longhorns des SC Alstertal-Langenhorn wird von unserer M14L in der heimischen Lüttkoppel-Arena durchgeführt.

Unsere Oberliga-Damen (DO) starten mit einem Mittwochsspiel in ihre neue Saison.

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
M14L 1 SO, 09.09.18 13:00 HBV-LÜTT SCAL 1 HWBA 1 44:38
DO 1 MI, 12.09.18 20:15 HBV-HERM CONO 1 SCAL 2 45:49

(Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)

Aug 242018
 

Ist Basketball dein Sport? Dann sind die Hamburg Longhorns dein Team!

Die Hamburg Longhorns haben sich für die Hamburger Leistungsrunde im Basketball der Jahrgänge 2007/2008 qualifiziert. Daher suchen wir ab sofort Verstärkung, um ein schlagkräftiges Team für die Spielrunde ab September 2018 auf die Beine zu stellen.
Du spielst schon seit einiger Zeit Basketball im Verein oder in der Schul-AG und möchtest zu einem der besten Spieler Hamburgs werden?
Dann bist du genau richtig für unser Team der Hamburg Longhorns beim SC Alstertal-Langenhorn und seinem tollen Trainerteam.

Mannschaftstraining:

  • montags in der Halle Lüttkoppel
  • freitags in der Halle Schlehdornweg
  • zusätzlich donnerstags freiw. Individualtraining

Anmeldung: Carsten Vahlendieck (CL-Trainer der M12) post@vahlendieck.de

PDF Flyer herunterladen: Wir suchen Dich

Aug 242018
 

Wenn Ihr Kind gerne mit dem Ball spielt oder sich einfach gerne bewegt, bieten wir für Drei bis Sechsjährige zwei Ballspielgruppen an.

In diesen Gruppen dreht sich alles um den Ball. Es werden unterschiedliche Bälle vorgestellt, verschiedene Gruppenspiele mit Ball angeleitet und in der Freispielphase haben die Kinder die Möglichkeit, allerhand mit Bällen auszuprobieren.

Weiterlesen »

Mai 032018
 

🙋‍♀️   für alle Mädchen bis 10 Jahre

😊  wenn du noch nicht im Verein spielst, aber Interesse hast, findest du beim Girl’s Day dein neues, zukünftiges Team

💪  du brauchst nur Sportbekleidung, Sportschuhe, Wasser und viel Neugier & Energie

😏  der Schnuppertag ist am 27.05.2018 von 14 – 17 Uhr in der Halle Lüttkoppel 1, 22335 Hamburg-Fuhlsbüttel

👉  kostenlose Teilnahme, Anmeldung bis zum 15.05 direkt bei der Trainerin unter maykanoreen@web.de

😍  vom Deutschen Basketball Bund bekommst du als Starter-Paket einen neuen Ball, eine Tasche, ein Shirt und ein Bronze-Basketballabzeichen!