Okt 182018
 

BG Ostholstein

Das Wochenende bietet gleich acht Möglichkeiten, Teams der Hamburg Longhorns in heimischen Hallen anzufeuern; am Sonntag in der TALA (M14L, M18B und 2. Damen [DO]), und bereits am Samstag im Timmerloh (2x W12A) sowie in der Lüttkoppel-Arena (1. Herren [HBB] und W14B).

Am Samstagabend haben unsere, bisher ungeschlagenen Regionalliga-Damen (DN) die 1. Damen der BG Ostholstein zu Gast und freuen sich auf massive Fan-Unterstützung.

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
M16L 6 SA, 20.10.18 10:00 HBV-FÄHR TSGB 1 SCAL 1 :
W12A 10 SA, 20.10.18 10:00 HBV-TIMM SCAL 2 WSV 2 :
W12A 12 SA, 20.10.18 12:20 HBV-TIMM SCAL 2 ETV 1 :
HBB 14 SA, 20.10.18 14:30 HBV-LÜTT SCAL 1 BCH 2 :
W14B 7 SA, 20.10.18 16:15 HBV-LÜTT SCAL 2 HNT 1 :
DN 4011 SA, 20.10.18 19:00 HBV-LÜTT SCAL 1 BGOST 1 :
M12W 10 SO, 21.10.18 11:00 HBV-BÜLO OTT 1 SCAL 2 :
M12W 11 SO, 21.10.18 12:10 HBV-BÜLO SCAL 2 HSV 1 :
HBC 13 SO, 21.10.18 14:00 HBV-CCST POL 1 SCAL 2 :
M14L 12 SO, 21.10.18 15:30 HBV-TALA SCAL 1 AMTV 1 :
DO 17 SO, 21.10.18 17:30 HBV-TALA SCAL 2 ETV 1 :
M18B 12 SO, 21.10.18 19:30 HBV-TALA SCAL 1 SVVG 1 :

(Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)

Sep 272018
 

Nachdem unsere Damen bereits seit letztem Jahr mit neuem Trikot und Logo auflaufen wollen wir jetzt auch unseren Nachwuchs mit neuen Trikots ausstatten. Dabei brauchen wir eure Unterstützung. Ihr könnt das Design der neuen Trikots selber festlegen und dabei noch etwas gewinnen.

Wie funktioniert die Aktion?

  1. Phase: Designerstellung (ab sofort bis 19.10.2018)
    • Ihr erstellt euer favorisiertes Design für Hemd und Hose und Shootingshirt.
  2. Phase: Vorauswahl (20.-21.10.2018)
    • Sollten mehr als 3 Entwürfe eingehen werden wir eine Vorauswahl treffen
  3. Abstimmung (22.-26.10.2018)
    • Alle Jugendspieler stimmen über die Designs ab. Die genauen Modalitäten werden wir noch bekannt geben.

Der Gewinner des Designwettbewerbes erhält ein Shootingshirt im Longhorns Design!

  • Geht auf https://www.owayo.de
  • Klickt auf „Basketball“ und dann auf „Produktkonfigurator“
  • Klickt oben auf „Produkte“ und wählt dann „Trikot B1 Kids“ bzw. „Trikot B1 Hose“ bzw. „Shootingshirt BS5 Pro“
  • Nun könnt ihr mit dem Konfigurator das Trikot/Hose/Shootingshirt anpassen. Wenn ihr sichergehen wollt, dass euer Design nicht verloren geht empfehlen wir einen Account anzulegen und das Design zu speichern. Keine Sorge, dass ist für euch kostenfrei.
  • Ihr wollt das Longhorns Logo auf dem Trikot platzieren? Ladet es euch über den folgenden Link herunter:
    http://www.scal-basket.de/wp-content/uploads/2018/09/Logo_Longhorns.jpg
    (rechts Klick auf den Link und dann „Grafik speichern unter…“)
  • Berücksichtigt bei eurem Entwurf bitte folgendes:
    • Nummer auf der Brust
    • Nummer auf dem Rücken
    • Schriftzug „SCAL Longhorns“ auf dem Rücken
    • Das Design sollte mit der Hauptfarbe weiß und blau funktionieren.
  • Fertig?
    Dann klickt auf der Seite rechts in der Mitte auf „Teilen“. Wählt die Variante „E-Mail“ und gebt dann euren Namen und eure E-Mail Adresse an.
    Bei „E-Mail-Adresse Ihres Freundes“ gebt bitte folgendes an: trikot@scal-basket.de

Ihr habt Fragen? Schickt eine E-Mail an trikot@scal-basket.de

Okt 152018
 

Die OLD BOYS haben ihr zweites Saisonspiel gewonnen. Am Ende hieß es in Harburg 68:56.

Statt Sonntag Abend Tatortzeit hieß es für 10 OLD BOYS Punktspiel in Harburg. Es entwickelte sich allerdings kein Hitchcock, langweilig war es aber auch auf keinen Fall. Die Gastgeber, gegen die die OLD BOYS in der letzten Saison einmal verloren hatten, erwiesen sich als harte Nuss. Dank einer recht guten Trefferquote (anfangs breit verteilt, später zugespitzt vornehmlich auf Götz und Sascha😊) konnten die OLD BOYS jedoch dagegenhalten, ohne sich entscheidend absetzen zu können. Zur ersten Viertelpause betrug die Führung knappe 3 Punkte (16:13), die bis zur Halbzeit verdoppelt werden konnte (35:29).

Nach der Pause stellt Harburg kurzzeitig seine Verteidigung um – das nutzten die OLD BOYS um sich binnen vier Minuten auf 47:32 abzusetzen. Doch im Anschluss war man sich vielleicht zu sicher oder die Gastgeber gaben sich noch lange nicht geschlagen – die Führung schmolz genauso schnell wieder zusammen, so dass die OLD BOYS auch ins dritte Viertel mit sechs Punkten Vorsprung gingen (48:42). Doch die OLD BOYS ließen im Schlussviertel nichts mehr anbrennen und setzten sich schließlich mit 68:56 durch. Somit konnten beide Saisonspiele gewonnen werden und die OLD BOYS befinden sich in bekannten oberen Tabellenregionen wieder. Das nächste Spiel dürfte jedoch ein deutlich schwierigeres Kaliber werden, trifft man doch auf den amtierenden Meister aus Bramfeld.

Punkte: Götz 24 (3 Dreier, 3/4 FW), Sascha 15 (1 Dreier), Axel 6 (2/4 FW), Daniel 6, Dirk P. 6 (2/6 FW), Peter 4, Hubi 3 (1/ FW), Dirk A. 2, Toni 2 (2/4 FW), Volker.

Viertel aus Sicht der OLD BOYS: 16:13 / 19:16 / 13:13 / 20:14

Freiwürfe: 10/20 = 50%

Okt 152018
 

Es lief eigentlich ähnlich wie im ersten Spiel, viel Tempo und passable Zusammenarbeit. Aber es klappte mit dem Abschluss nicht: 0:2, 0:4, dann in der 5. Minute erstmals die Führung mit 5:4 (13:8 nach 10 Minuten!). Zwar gaben wir die Führung dann bis zum Abpfiff nicht mehr ab, trotzdem ließen wir auch im weiteren Verlauf des Spiels viel zu viele Punkte liegen. Die Punkteausbeute hätte ohne weiteres wieder dreistellig ausfallen können. Am gestrigen Sonntagnachmittag konnten wir allerdings nur das zweite Viertel mit 21:10 einigermaßen leistungsgerecht gestalten. Eigentlich unverständlich, dass dann in der zweiten HZ nicht ausgebaut wurde, sondern mühselige Viertelzeitergebnisse von 19:14 und 16:10 erspielt wurden. So stand am Ende dann nur ein 69:42 auf dem Spielbericht, was uns alle nicht wirklich zufriedenstellen konnte. Fazit: kein schönes Spiel, aber 2 Punkte geholt.

Nun muss man zwar sagen, dass die Harburger Damen mehr Widerstand leisteten, als die Ahrensburger Mädels noch am Vorwochenende, gegen stärkere Gegner wie das Rendsburger Team wird es so aber nicht reichen. Auf der anderen Seite bin ich zuversichtlich und vertraue meinem Team. Wenn es nötig ist, werden die SCAL-Frauen alles auspacken, was notwendig ist. Da bin ich mir sicher.

Gegen die SG Harburg Baskets spielten: Lewke (4, 2:2), Maraike (10, 6:7), Krissi (5, 1:4), Mona (4), Lilly (2), Vera (5, 3:4), Ilka (9, 4:4, 1 x 3er), Astrid (15, 1 x 3er) und Mayka (15, 1:1).

Bericht: Gitta Mankertz

Okt 112018
 

Logo SG Harburg-BasketsDrei SCALA-Teams können am Wochenende zu ihren jeweiligen Auswärtsbegegnungen begleitet werden.

Den Start machen unsere Regionalliga-Damen (DN), die bei den 1. Damen der Harburg Baskets zu Gast sind.

Unsere Oberliga-Damen (DO) werden beim Waldörfer SV erwartet.

Abschließend reisen unsere Ü35-Old-Boys (HSEN) am Abend ebenfalls in den Süden zu den Harburg Baskets.

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
DN 4006 SO, 14.10.18 16:00 HBV-AMPA SGHB 1 SCAL 1 42:69
DO 11 SO, 14.10.18 17:30 HBV-AHR WSV 1 SCAL 2 64:39
HSEN 13 SO, 14.10.18 19:45 HBV-AMPA SGHB 1 SCAL 1 56:68

(Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)

Okt 072018
 

Zugegeben, unser erster Gegner am Samstagabend, die Mädels vom ATSV, spielen nicht mehr in der Besetzung, in der sie uns letzte Saison vor große Probleme gestellt hatten. Drei Spielerinnen haben den Verein verlassen und ferienbedingt fehlten noch einige der Mädchen. Die sieben Verbliebenen konnten gegen unser zwar auch nicht komplettes, aber gut aufgestelltes Team nur bis Anfang der 4. Minute mithalten. Dann legten wir mit einem 17:0-Lauf los und ließen nun nichts mehr anbrennen.

Schön zu sehen, dass wir trotz doch einiger Oldies im Team das Tempo machten und der Ball gut über die Stationen lief. Entsprechend war die Punkteverteilung und das Ergebnis eine komplette Teamleistung.

Natürlich ist auch festzustellen, dass wir uns zum Einen mit Mayka deutlich verstärkt haben, Mona einen großen Schritt gemacht hat, Lilly wieder komplett im Team und Maraike nach Babypause wieder dabei ist. So werden wir wohl kompensieren können, dass Jule mit 1. Priorität ihre Herren bei HaPi führt und Emily gefühlt nur dann und wann dabei ist. Jetzt fehlt noch Jojos Rückkehr nach ihrer Babypause.

Am nächsten Sonntag wartet der nächste Gegner in Harburg auf uns, dann sehen wir schon weiter, wo wir stehen.

Gegen ATSV spielten: Lewke (4), Maraike (11, 3:4), Krissi (kam kurz vor der HZ direkt aus dem Flieger, 7, 1:2), Mona (21, 1:4), Lilly (18), Vera (8, 2:4), Ilka (13, 7:8), Astrid (7, 3:4) und Mayka (24, 6:6).
Endstand: 147:47

Okt 042018
 

Ahrensburg TwistersWer am Wochenende interessante und Spannung versprechende Spiele sehen möchte, kann am Samstag in der Lüttkoppel-Arena gleich drei SCALA-Teams anfeuern.

Den Start machen unsere 3. Damen (DBO), die gegen ihre Gäste aus Winsen/Luhe auflaufen. Es folgen unsere 1. Herren (HBB), die den Hamburger SV zu Gast haben. Abschließend, zur Prime-Time, bestreiten unsere Regionalliga-Damen (DN) ihr erstes Saisonspiel, in dem sie auf die Twisters aus Ahrensburg treffen.

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
DBO 101 SA, 06.10.18 14:30 HBV-LÜTT SCAL 3 WINS 1 ausgefallen
HBB 10 SA, 06.10.18 16:30 HBV-LÜTT SCAL 1 HSV 2 44:69
DN 4001 SA, 06.10.18 19:00 HBV-LÜTT SCAL 1 ATSV 1 113:47

(Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)

Sep 272018
 

Wegen der beginnenden Herbstferien haben die meisten der Hamburg Longhorns spielfrei.

Die noch junge „U14 Nordliga“ startet am Samstag in Rendsburg mit ihrem ersten Turnier; und unsere W16L reist am Sonntag zu einem Auswärtsspiel nach Halstenbek.

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
U14 NoLi 1 SA, 29.09.18 11:00 SH-HELA BBCR 1 SCAL 1 38:23
U14 NoLi 4 SA, 29.09.18 14:00 SH-HELA SCAL 1 EBCR 1 n/a
U14 NoLi 5 SA, 29.09.18 15:00 SH-HELA TSGW 1 SCAL 1 n/a
W16L 7 SO, 30.09.18 12:00 HBV-FELD HAPI 1 SCAL 1 28:83

(Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)

Sep 252018
 

Die DISTRICT BOYS haben auch ihr zweites Saisonspiel gewonnen. In einem lange Zeit offenen Spiel wurde aufgrund einer starken Schlussphase am Ende deutlich mit 76:55 gewonnen.

Zunächst entwickelte sich ein Spiel, in dem sich keine Mannschaft absetzen konnte. Die DISTRICT BOYS hatten zwar einige gelungene Aktionen, aber so richtig treffsicher gestaltete es sich nicht. Dafür hatte man den Gegner in der Verteidigung weitgehend unter Kontrolle, auch wenn dies insbesondere in Form des extrem schnellen Aufbauspielers gar nicht so einfach war. Folgerichtig gingen die DISTRICT BOYS mit einer sehr knappen Führung (14:12) in die Viertelpause. Und auch in der zweiten Halbzeit ging es ähnlich ausgeglichen weiter. BCH machte dabei primär seine Punkte durch verhältnismäßig leichte Punkte unter dem Korb, die Verteidigung war ein wenig anfälliger, dafür fiel vorne auch ein bisschen mehr rein. Auch weil die DISTRICT BOYS ihrerseits viele Bälle im Nachfassen reinmachen konnte. 30:30 zur Halbzeit verdeutlichte das ausgeglichene Spiel. Da die Schiedsrichter jedoch konsequent auf beiden Seiten eine relativ strikte Linie pfiffen, bekamen die Gastgeber schon etwas Foultrouble – der erwähnte Aufbauspieler hatte bereits zur Halbzeit vier Fouls. Und spielte daher auch im dritten Viertel erstmal nicht mit.

Das war zunächst noch nicht zu spüren, das Spiel blieb weiterhin ausgeglichen (45:42 in Minute 29), ehe die DISTRICT BOYS zum Ende nochmal einen drauflegten und mit 50:42 zum Ende des dritten Viertels die erste höhere Führung markierten. Zu Gute kam außerdem die gut funktionierende Rotation. Jeder Spieler konnte sich sofort einbringen, zudem war Bewegung im Angriff und das Team war – und blieb – fokussiert. Denn die folgenden Minuten wurden genutzt, um die Führung weiter auszubauen (59:44 in Minute 33). Der nun wieder auf dem Platz stehende Aufbauspieler von BCH machte zwei schnelle Körbe, weshalb Coach Kuhlmann schnell eine Auszeit nahm, um den Schwung zu bremsen. Mit Erfolg: Nachdem BCH noch einmal auf 49:61 verkürzen konnte, hatten sie am Ende der Offensivkraft der DISTRICT BOYS nichts mehr entgegenzusetzen und schienen auch bei der Kraft nachzulassen, während die DISTRICT BOYS noch frisch wie zu Beginn agierten (finde den Fehler 😊).

Am Ende hieß es dann noch sehr deutlich 76:55. Hervorzuheben ist das wirklich sauber verteilte Scoring sowie die Tatsache, dass dieses Mal andere Spieler zu den Topscorern zählten als beim letzten Spiel. Das zeigt, dass wirklich jeder seinen Teil zum Erfolg beitragen kann und beiträgt.

Nach einer kleinen Schaffenspause geht es erst am 21. Oktober gegen Polizei weiter. Zuvor spielen die OLD BOYS noch bei SGHB. Die OLD BOYS konnten übrigens selber ihr erstes Spiel bei GFL gewinnen. Eine relativ einseitige Begegnung wurde am Ende mit 79:43 gewonnen.

Punkte: Olav 14 (2/4 FW), Götz 12 (2/4 FW), Michi 11 (1/2 FW), Stephan 11 (1 Dreier, 4/5 FW), Sascha 9 (1 Dreier), Tobi 8 (1 Dreier, 1/1 FW), Dirk 7 (3/4 FW), Daniel 4 (0/2 FW), Alex & Volker (DNP).

Viertel aus Sicht der DISTRICT BOYS: 14:12 / 16:18 / 20:12 / 26:13

Freiwürfe: 13/22 = 59%

Sep 232018
 

Für die 2003er-Auswahl geht es ab kommenden Sonntag als Team Nord zum Bundesjugendlager nach Heidelberg. Unter den zwölf Mädchen ist mit Antonia Blum auch eine U16-Spielerin aus unserem Verein.

Vor zweieinhalb Jahren begann der Auswahl-Weg für Toni mit einer Sichtung in der Halle Budapester Straße – nach eigener Aussage war die Aufregung damals ziemlich groß. Über die Stationen in Osnabrück bei „Talente mit Perspektive“, jeweils zwei Turnieren in Chemnitz und Berlin, Teilnahme an den Lundaspelen, Sommer- und Leistungscamp im schönen Eckernförde und zum Abschluss einem Turnier im hessischen Alsfeld, endet mit der Sichtungsmaßnahme des DBBs in Heidelberg ihre Kader-Zeit. Neben diesen Turnieren stand zwei Jahre lang auch wöchentliches Training mit der Auswahl auf dem Plan.

Beim Bundesjugendlager stehen neben dem Athletiktest zunächst Gruppenspiele gegen Berlin,  die SG Südwest (Spielgemeinschaft Baden-Württemberg, Saarland und Rheinland-Pfalz) und Nordrhein-Westfalen an. Am Dienstag werden in den Überkreuzspielen die Platzierungen ermittelt. Es gilt den starken 3. Platz des Vorjahres zu verteidigen und für einige Spielerinnen des Team Nord wird es auch darum gehen, sich auf die Kaderlisten des Bundestrainers zu spielen.

Neben Toni fahren folgende Spielerinnen als Team Nord zum Bundesjugendlager: Louisa Moritz, Laura Karacic, Louisa Krause, Rebekka Grabert (alle Ahrensburger TSV), Karlotta Schmalisch, Marlene Schuncke (beide SC Rist Wedel), Genevive Wedemeyer, Carlotta Arlt (beide BG Hamburg West), Mathilda Hähnert (BG Harburg Hittfeld), Elisa Mevius (BBC Rendsburg) und Madita Prüß (Itzehoe Eagles).