Dez 162018
 

Zum letzten Training dieses Jahres hatte Coach René zu einer besonderen Weihnachtsaktion geladen: die Mädels konnten Prüfungen zum bronzenen und silbernen DBB Spielabzeichen ablegen.
Zuerst musste an vier Stationen – Dribbeln, Passen & Fangen, Standwurf und Korbleger gezeigt werden, was im letzten halben Jahr alles gelernt wurde.

Zum Abschluss gab es dann noch zwei Spiele, die ebenfalls für das Erreichen der Spielabzeichen erforderlich sind.

Schließlich konnten viele bronzene und silberne Abzeichen vergeben werden, die die Mädchen stolz entgegen nahmen.

Nach dem Training konnten sich alle an einem kleinen Kuchen- und Süßigkeiten Buffet stärken und starten damit in die wohlverdiente Weihnachtspause; das nächste Training findet erst nach den Ferien statt.
Wir wünschen allen frohe Weihnachten und einen guten Start ins Jahr 2019.

Besonderer Dank geht heute an Toni, Luisa und Jens, die die verschiedenen Prüfungsstationen mit betreut haben.

Dez 132018
 

Das 3. Adventswochenende ist zugleich das letzte Spielwochenende vor der Weihnachtspause. Am Sonnabend können in der Lüttkoppel-Arena und am Sonntag in der TALA eine Reihe von Teams der Hamburg Longhorns in heimischen Hallen angefeuert werden.

Unsere M14L läuft am Wochenende im Hamburger Qualifikationsturnier zur Norddeutschen Meisterschaft auf. (siehe gesonderten Spielplan unten)

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
M16L 45 SA, 15.12.18 14:00 HBV-LÜTT SCAL 1 TSGB 1 37:46
W12L 20 SA, 15.12.18 15:45 HBV-LÜTT SCAL 1 BGW 1 44:58
M18B 34 SA, 15.12.18 17:30 HBV-LÜTT SCAL 1 HNT 1 20:0
HBB 35 SA, 15.12.18 19:30 HBV-LÜTT SCAL 1 TSGB 2 65:43
W16L 29 SO, 16.12.18 16:00 HBV-TALA SCAL 1 BGW 1 18:118
DO 43 SO, 16.12.18 17:45 HBV-TALA HSV 1 SCAL 2 72:63
HBC 36 SO, 16.12.18 19:30 HBV-TALA SCAL 2 HAPI 2 71:74

Hamburger Quali zur QNDM M14

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
QNDM M14 42 SA, 15.12.2018 11:15 HBV-BORN TURA SCAL 63:27
QNDM M14 44 SA, 15.12.2018 15:00 HBV-BORN SCAL ETV 43:76

(Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)

Dez 102018
 

Zur besten Adventskaffeezeit hatten wir die jungen Bramfelderinnen zum 2. Spiel in der Lüttkoppel-Arena zu Gast. Die Gemütlichkeit fehlte gänzlich und statt lecker Kekse gab es tolle Punkte. Vom Jump an war das unser Spiel. Ohne lange Anlaufzeit sind uns die ersten Körbe gelungen. Die Bramfelderinnen wollten sich anfänglich nicht so einfach abschütteln lassen. Davon ließen wir uns nicht wirklich beeindrucken. Immer wieder sind uns schöne Spielzüge gelungen und haben durch schnelles Passen die freien Spielerinnen direkt am Korb gefunden. Kontinuierlich wurde gepunktet und der Abstand vergrößert. Im letzten Viertel konnten wir noch eine Schippe drauflegen; es klappte mit dem Boxout besser, womit wir unseren Gegnerinnen die Chance zum Punkten deutlich einschränkten und selber mit Zug zum Korb 22 Punkte erzielten. Mit 71:37 ist uns ein schöner Sieg gelungen. Als Tabellenerster dürfen wir uns in die Weihnachtspause verabschieden. Wir wünschen allen eine schöne Weihnachtszeit und ein tolles Jahr 2019.

Den Sieg gegen BSV erzielten: Almut, Andrea, Angie, Anja, Gaby, Natascha, Nicole, Nina, Ruth und Toni
Viertelergebnisse: 18:13, 16:8, 15:10, 22:6

Dez 092018
 

Der vierte und letzte Spieltag der 1. Saisonhälfte unserer W10 fand heute zuhause in der Lüttkoppel vor heimischem Publikum statt. Man hatte in den letzten Wochen viel trainiert, Korbleger mussten einerseits verbessert werden  und andererseits wurde der Schwerpunkt auf die Defense gelegt. Zusätzlich konnten wir uns über den Zugang einer neuen Mitspielerin erfreuen, die im Training schon super gespielt hat.
Mit großer Motivation starteten wir das 1. Spiel gegen Bramfeld – und siehe da: die Mädels zeigten, was sie alles können und führten nach dem 1. Fünftel schon mit 10:0.

Bramfeld kam dann zwar wieder in den weiteren Fünfteln ran (Halbzeit 17:14), dennoch bissen sich die Mädchen durch, hielten wie immer großartig zusammen, spielten richtig tolle Pässe, holten Rebounds und trafen in den entscheidenden Situationen.
So konnten wir uns mit der Schlusssirene über ein 28:24 freuen.

In der Pause, in der Bramfeld dann gegen Wedel spielte, hieß es für uns kurz runterkommen, sich entspannen und etwas ablenken. Vielen Dank an die schönen Pausenspiele, die bei der Mannschaft wunderbar ankamen.

So gingen unsere Mädchen ganz entspannt und locker in das Spiel gegen Wedel. Und man sollte es kaum glauben: wieder legten sie los wie die Feuerwehr. Nach dem 1. Fünftel stand es aus unserer Sicht 14:2! Sollte es heute etwa eine Überraschung geben?
Die Mädels behielten ihre Ruhe und Gelassenheit, blieben dabei hoch konzentriert und jede erbrachte mehr als ihre 100%ige Leistung. So zogen sie regelrecht davon. Das Publikum musste sich zur Halbzeit mehrfach die Augen reiben bei 25:2 für uns.
Die Mannschaft um Coach René schaffte so einen unglaublich tollen Sieg gegen Wedel mit 46:14 und machte sich mit diesem Spieltag ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk.

Weiter geht es für uns dann Mitte Januar mit der 2. Saisonhälfte in Eidelstedt.

Für SCALA spielten: Alina, Christa, Elisabeth, Finja, Helene, Linn, Lotta, Maike, Margarethe, Nele und Shirin.

Besonderer Dank geht heute an Marion und auch Stine, die das Team heute als zusätzliche „Mannschaftsbetreuerinnen“ unterstützt haben sowie die vielen lieben Helferinnen und Helfer, die beim Anschreiben, Zeitnehmen, Kuchenstand und als Zuschauer uns mitgetragen haben.

Dez 062018
 

Am 2. Adventssonntag können eine Reihe von Teams der Hamburg Longhorns bei ihren Heimspielen angefeuert werden. Im Timmerloh freuen sich unsere W12L, unsere M14L und unsere W14L auf zahlreiche Unterstützung.

In der Lüttkoppel-Arena läuft zweimal unsere W10 auf; gefolgt von unseren 3. Damen (DBO) und unseren Ü35-Old-Boys (HSEN).

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
M16L 39 SA, 08.12.18 11:30 HBV-TES BCH 1 SCAL 1 103:30
M12L 42 SO, 09.12.18 09:30 HBV-STEI SCAL 1 NTSV 1 44:52
W14B 19 SO, 09.12.18 09:30 HBV-HAA HNT 1 SCAL 2 35:59
W12L 7 SO, 09.12.18 12:00 HBV-TIMM SCAL 1 ATSV 1 19:54
M14L 39 SO, 09.12.18 14:00 HBV-TIMM HWBA 1 SCAL 1 n.a.
W10A 10 SO, 09.12.18 14:00 HBV-LÜTT SCAL 1 BSV 1 28:24
W14L 30 SO, 09.12.18 16:00 HBV-TIMM SCAL 1 RIST 1 49:58
W10A 12 SO, 09.12.18 16:20 HBV-LÜTT SCAL 1 RIST 1 46:14
DBO 107 SO, 09.12.18 17:30 HBV-LÜTT SCAL 3 BSV 2 71:37
HSEN 34 SO, 09.12.18 19:30 HBV-LÜTT SCAL 1 HAPI 1 88:59

(Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)

Dez 032018
 

Mit Spannung hatten wir unsere direkten und ebenfalls ungeschlagenen Verfolgerinnen aus Rendsburg am 1. Advent in der Lüttkoppel-Arena erwartet. In den vergangenen Jahren waren die Spiele immer eng und heiß umkämpft. Diese Saison sind beide Teams noch stärker aufgestellt und werden die Meisterschaft voraussichtlich unter sich ausmachen. Wir waren bis auf Vera und Jule, die beide in Familienangelegenheiten unterwegs waren, komplett. Und auch die Gegnerinnen reisten mit vollständiger Besetzung, 12 Spielerinnen, an. Die Parole fürs Spiel war schnell ausgegeben: Das 2. Tütchen des Adventkalenders enthielt „Frauenzauber“ (für Unwissende: das ist ein Tee). Und Frauenzauber wollten wir auf dem Parkett der Lüttkoppel-Arena sehen und zwar von uns performed.

Und so geschah’s. Zwar gestatteten wir den Rendsburgerinnen den ersten Korb, und auch den zweiten durften sie vorlegen, aber dann gaben wir die Führung nicht mehr aus der Hand. Das erste Viertel ging mit 15:8 an SCAL, das zweite konnten die Gegnerinnen dann eng gestalten (12:11), sodass zur Halbzeit eine 27:19 Führung auf dem Tableau stand; etwas enger als notwendig durch einen recht glücklichen 3-Punkte-Buzzerbeater auf Seiten der Suns. In der Halbzeitbesprechung waren wir uns über die Notwendigkeit eines weiterhin hoch konzentrierten Spiels und Ausbaus des Punkteabstands einig. Die Rendsburger Mädels sind schnell, jung und gefährlich, geben nicht auf und kämpfen bis zum Abpfiff. Ein Coach sollte tunlichst vermeiden, das Spiel eng werden zu lassen. Das nahm sich insbesondere Mayka zu Herzen und legte los: 7 Körbe in 6 Minuten, nur unterbrochen von Maraike und Astrid, die nicht alles Mayka überlassen wollten. Das heißt nicht, dass Mayka alles alleine erledigte. Natürlich hat sie auch von guten Pässen profitiert. Aber dieses Viertel mit 28:16 war letztlich spielentscheidend. Die vierte Periode konnte mit 19:19 dann den verdienten Sieg (74:54) nicht mehr gefährden.

Überhaupt war der Sieg ein Erfolg des gesamten Teams, auch wenn die Punkte hauptsächlich über unsere Großen liefen; Astrid steuerte 5 Dreier bei! Aber entscheidend war die gute Defense. Und hier sollen auch einmal die Schiedsrichter erwähnt werden. Marcus Schweighart und Daniel Harden leiteten das Spiel souverän und passten sich dem Niveau des Spitzenspiels an.

Es spielten: Lewke (2), Maraike (6, 2:2), Krissi (4), Mona (13, 1:1), Jojo, Emily (2), Lilly (6), Ilka, Astrid (19, 5x3er) und Mayka (22, 2:2).

Und erfreulicherweise übertrug sich der Frauenzauber dann im Anschluss gleich auf unsere Dritten, die ebenfalls im Spitzenspiel ihrer Liga in einem spannenden Spiel siegen konnten.

 

Dez 022018
 

Spannung lag in der Luft. Nach dem tollen Sieg unserer 1. Damen stand unser Spitzenspiel gegen unsere Dauergegnerinnen WSV auf dem Spielplan. Tabellenerster gegen den Zweiten. Diese Spiele waren in der Vergangenheit immer spannend und so sollte es auch heute werden. Das erste Mal in dieser Saison konnten wir mit unseren Youngstern Johanna, Paula und Toni antreten und die haben ihre Sache richtig gut gemacht.

Die Walddörferinnen gingen in Führung und haben diese bis ins 4. Viertel verteidigt. Helena haben wir mal wieder nicht so richtig in den Griff bekommen. Sie traf einfach aus allen Lagen. Das Spiel blieb die ganze Zeit eng. Wenn sich unsere Gegnerinnen ein bisschen Abstand verschafft haben, konnten wir uns mit Einsatz und gutem Zusammenspiel wieder heran kämpfen. Mit 7 Punkten Rückstand ging es ins Schlussviertel. Jetzt fing unsere Zeit an. Es wurde um die Bälle gekämpft, schöne Spielzüge kreiert und mit einem 10 zu 2 Lauf der Rückstand aufgeholt. In der 34. Minute gingen wir erstmals in Führung und der Krimi fing richtig an. Immer wieder wechselte die Führung, keine Mannschaft ließ sich abschütteln. Abwechselnde Auszeiten, klare Ansagen wie wir spielen sollen. Die Spannung hatte alle Spielerinnen erfasst und entlud sich erst mit einem Jubelschrei als nach Abpfiff das Ergebnis mit 53:51 für SCAL auf der Anzeigentafel leuchtete. Super spannendes, gutes Spiel. Es ist eindeutig schöner knapp zu gewinnen als zu verlieren.

Unser Zusammenspiel konnten wir wieder weiter verbessern. An unserem Rebounding müssen wir aber noch arbeiten. Zu häufig haben wir das Ausboxen vernachlässigt und damit zu viele 2. Chancen zugelassen.

Den Sieg gegen WSV erreichten: Almut, Andrea, Anja, Gaby, Johanna, Kathrin, Natascha, Nicole, Nina, Paula, Ruth und Toni
Viertelergebnisse: 10:15, 12:11, 12:15, 19:10

Nov 292018
 

BBC Rendsburg - SunsDie Lüttkoppel-Arena ist am Sonntag der Austragungsort des Spitzenspiels der 2. Regionalliga-Nord. Unsere in der Liga erstplatzierten und bisher ungeschlagenen SCALA-Regionalliga-Damen (DN) empfangen die zweitplatzierten und bislang ebenfalls ungeschlagenen Suns aus Rendsburg.

Anschließend haben unsere 3. Damen (DBO) ebenfalls in einem Spitzenspiel die 2. Damen des Walddörfer SV zu Gast. Den Schlusspunkt setzen am Sonntag zur Prime-Time unsere Ü35-Old-Boys (HSEN), die in dieser Partie der potenziellen Titelanwärter auf den SC Ottensen treffen.

Bereits am Sonnabend können in der TALA unsere M16L sowie im Timmerloh unsere W12A, unsere W12L und unsere M18B bei ihren Heimspielen angefeuert werden.

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
W12A 122 SA, 01.12.18 10:00 HBV-TIMM SCAL 2 HAHI 1 ausgefallen
M16L 34 SA, 01.12.18 11:30 HBV-TALA HWBA 1 SCAL 1 72:57
W12A 124 SA, 01.12.18 11:30 HBV-TIMM SCAL 2 TOWE 1 78:18
W12L 18 SA, 01.12.18 13:30 HBV-TIMM SCAL 1 WSV 1 20:56
M18B 28 SA, 01.12.18 15:30 HBV-TIMM SCAL 1 HTS 1 38:52
DO 39 SA, 01.12.18 17:00 HBV-STEI BGW 3 SCAL 2 58:48
HBC 30 SA, 01.12.18 17:30 HBV-COME BBCQ 1 SCAL 2 50:64
W16L 24 SO, 02.12.18 11:00 HBV-BÜLO OTT 1 SCAL 1 35:51
M14L 34 SO, 02.12.18 13:30 HBV-LOTT NTSV 1 SCAL 1 65:67
DN 4036 SO, 02.12.18 15:00 HBV-LÜTT SCAL 1 BBCR 1 74:54
DBO 17 SO, 02.12.18 17:00 HBV-LÜTT SCAL 3 WSV 2 53:51
HSEN 30 SO, 02.12.18 19:00 HBV-LÜTT SCAL 1 OTT 1 66:68

(Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)

Nov 262018
 

Letzte Woche hatte es nun auch uns erwischt. Zwar waren alle am Samstag wieder am Start, aber besonders Mayka und Mona noch deutlich geschwächt. Um so erstaunlicher, dass Mayka auch in dieser Verfassung Topscorerin war und 13 ihrer 19 Punkte im letzten Viertel erzielte. Man hätte sagen können, die übrigen Punkte waren wunderbar im Team verteilt, wäre die Quote nicht so schlecht gewesen. Leider schleppen wir dieses Problem nun schon einige Spiele mit uns, sodass auch dieses Mal nur 67 Punkte nach 40 Minuten auf dem Block standen. Der Gegner wurde mit 34 Punkten tief gehalten. Das war gut. Vor einige Aufgaben stellte uns die quirlige Genevive Wedemeyer (10) und in der 1. HZ die stark am Brett agierende Anne Hollensen (13). Miriam Sommerstedt, Topscorerin der BG West, gestattete Astrid keinen einzigen Punkt.

Als Highlight der Hinrunde begrüßen wir am kommenden Sonntagnachmittag in der Lüttkoppel die bisher auch ungeschlagenen Frauen aus Rendsburg, die mit einem sehr gut aufgestellten Team am Start sind. Über eine zahlreiche und laute Unterstützung würden wir uns freuen. Danach geht es in eine recht lange Weihnachtspause vor Beginn der Rückrunde Anfang Januar.

Gegen BG West spielten: Krissi (7, 2:2, 1x3er), Mona (8), Jasmin (2), Emily (4), Lilly (6, 2:2), Vera (6, 3:4, 2x3er), Ilka (6), Astrid (9, 2:2, 1x3er) und Mayka (19, 1:2).

Nov 252018
 

Mit 8 Spielerinnen ging es zur Landpartie nach Winsen. Die jungen Gegnerinnen waren uns völlig unbekannt; sie spielen die erste Saison in der Bezirksliga.

Die Vorgabe geduldig zu spielen, haben wir zwar ganz ordentlich umgesetzt, aber es fehlte ein wenig der Schwung auf dem Spielfeld und Wurfglück. So ließ auch der erste Korb bis zur 6. Minute auf sich warten. Ab dann haben wir konstant mit gutem Anspiel unter den Korb oder dem extra Pass nach außen gepunktet. Mit guter Verteidigung wurden die Bälle abfangen oder zumindest der Fehlpass erzwungen.
Das auf beiden Seiten sehr fair geführte Spiel – die Schiedsrichter hatten nicht allzu viel zu tun – ging viel zu schnell zu Ende. Waren das tatsächlich 4×10 Minuten gestoppt? Spannung kam nicht mehr auf, dafür war unser Auftritt zu souverän. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, in der sich auch alle Spielerinnen auf dem Scoreboard eintragen konnten, sind wir mit einem sicheren 54:14 Sieg nach Hamburg zurückgekehrt.

Für SCALA spielten: Almut, Angie, Anja, Gaby, Kathrin, Nina, Natascha und Ruth
Viertelergebnisse: 10:2, 12:0, 17:4, 15:8

Nächstes Wochenende haben wir unsere alt bekannten Walddörferinnen um 17:00 Uhr in der Lüttkoppel zu Gast.