Jan 292023
 

Die 1. Herren haben auch ihr zweites Spiel im Jahr 2023 siegreich bestritten. Gegen den Mitkonkurrenten um den Aufstieg, Condor, hieß es am Ende 65:55. Das Team von Coach Rober kann somit den zweiten Platz festigen.

Coach Rober hatte bereits im Vorfeld durchklingen lassen, dass dieses Spiel für ihn ein Meilenstein in Richtung Aufstieg bedeute. Dabei konnte aus dem Vollen geschöpft werden, denn immerhin standen 12 Leute auf dem Mannschaftsbogen.

Das konzentrierte und vor allem einheitlich – sowohl inhaltlich als auch optisch – Warm-Up sowie die einweisenden Worte von Rober waren offenbar eine sehr gelungene Melange – jedenfalls starteten die Gastgeber in der Lüttkoppel sehr gut: Insbesondere Indrius aka Anderson war von Condor zu Beginn absolut nicht zu bändigen. Gefühlt mehr Curls als Curly Fries im Big Mac Menü oder auch mal ein Floater – er war einfach überall vorne dabei und dementsprechend auch oft in der Punkteliste zu Beginn des dritten Viertels vertreten. So stand es nach fünf Minuten 12:6. Anschließend kam es zu einem Dreierspektakel (inklusive Buzzerbeater zum Viertelende): 4 Dreier in vier Minuten von vier unterschiedlichen Schützen – die Quote war fast schon absurd hoch, so dass zum Ende des Viertels eine komfortable 26:12 Führung auf der Anzeigetafel zu sehen war. Der Condor sah hier dann eher aus wie ein gerupftes Huhn.

So konnte es weitergehen und tatsächlich ging es auch erst einmal gut weiter: Der Ball lief, die Führung wurde bis auf 18 Punkte ausgebaut (34:16) – dann jedoch riss der Faden respektive der Spielfluss etwas. Vorne gab es weniger herausgespielte Abschlüsse und die Gäste traten nun offensiv besser in Erscheinung. Die Führung zur Halbzeit schmolz daher ein wenig zusammen – 36:25.

Das eminent wichtige dritte Viertel wurde dann wieder konzentrierter begonnen, bis Mitte des Viertels die Führung wieder auf 47:33 ausgebaut – die Vorentscheidung? Nein – denn wenn vorhin die absurd hohe Dreierquote der Gastgeber erwähnt wurde, so waren nun die Gäste dran. Diese liefen heiß, erzielten – unter dem frenetischen Jubel der mitgereisten Fans – drei Dreier innerhalb einer Minute und ließen damit die Führung schneller abschmelzen als einen Gletscher in der Wüstensonne. Coach Rober nahm eine Auszeit, um die Defensive wieder zu stabilisieren, was auf etwas wackeligem Niveau auch gelang, so dass es nach drei Vierteln 55:46 stand. Das Spiel war jedoch wieder offen.

Das letzte Viertel war dann geprägt von Defensive und einigen verpassten Abschlüssen auf beiden Seiten, letztlich gelang es dem Condor jedoch nicht, wieder abzuheben oder das Spiel noch einmal richtig eng zu gestalten, trotz aller Bemühungen, so dass am Ende die 1. Herren mit 65:55 die Oberhand behielten.

Fazit: Ein sensationelles erstes Viertel und eine sehr geschlossene Mannschaftsleistung inklusive mega Support von der Bank – das war sehr stark und hat geholfen, einige Wackler im Rest des Spiels auszugleichen. So darf es gern weitergehen.

Punkte: Indrius 17 (1/6 FW), Lars 12 (1 Dreier, 1/2 FW), Christian 10 (2 Dreier), Hörlis 10 (4/4 FW), Tom 5 (1 Dreier, 0/2 FW), Dennis 5 (1 Dreier, 0/2 FW), Stephan 3 (1 Dreier, 0/1 FW), Dirk 2, Hinrich 1 (1/2 FW), Johann, Mo.

Jan 262023
 

BG Hamburg-WestSCALA Longhorns Teams können am Wochenende 2x im Ohkamp, 2x in der Tala, 2x im Timmerloh-Dome und sogar 3x in der Lüttkoppel-Arena bei ihren jeweiligen Heimspielen unterstützt werden.

Unsere Regionalliga-Damen (DN) laufen am Samstagabend auswärts im Gymnasium Dörpsweg gegen die 1. Damen der BG Hamburg-West auf.

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
M12BW 223 SA, 28.01.23 09:30 HBV-FELD HAPI 1 SCAL 2 45:48
W14A 234 SA, 28.01.23 11:45 HBV-STUB TOWE 1 SCAL 2 52:39
W12L 221 SA, 28.01.23 12:00 HBV-TIMM SCAL 1 RSW 1 59:67
M12L 264 SA, 28.01.23 13:30 HBV-AHR WSV 1 SCAL 1 107:42
M18BO 136 SA, 28.01.23 14:00 HBV-LÜTT SCAL 1 TOWE 3 ausgefallen
W16L 253 SA, 28.01.23 16:15 HBV-LÜTT SCAL 1 RSW 1 44:68
HBA 223 SA, 28.01.23 18:30 HBV-LÜTT SCAL 1 CONO 1 65:55
DN 4060 SA, 28.01.23 19:15 HBV-STEI BGW SCAL 62:79
W14L 244 SO, 29.01.23 09:30 HBV-TALA SCAL 1 NTSV 1 111:12
M10A 251 SO, 29.01.23 09:45 HBV-OHK SCAL 1 BCH 1 58:55
M14BO 241 SO, 29.01.23 10:00 HBV-HÖKO BSV 2 SCAL 2 100:16
M14AW 241 SO, 29.01.23 11:45 HBV-TALA HWBA 1 SCAL 1 66:65
W12B 213 SO, 29.01.23 12:00 HBV-OHK SCAL 2 WSV 2 30:47
HSEN 244 MI, 01.02.23 20:00 HBV-TIMM SCAL 1 RIST 1 37:55

(Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)

Jan 222023
 

Zum Jahresauftakt ging es für die 1. Herren gegen Ahrensburg ran. Im Prinzip ein guter Zeitpunkt, um wieder reinzukommen (oder, um die Fußball-Bundesliga fachlich zu imitieren, den „Re-Start“ erfolgreich zu gestalten); denn im Hinspiel hatte es einen deutlichen Sieg mit einem denkwürdigen zweiten Viertel gegeben.

Allerdings gab es auch einige Absagen im Vorfeld aufgrund von Verletzungen, Krankheiten oder anderweitigen Verpflichtungen, besonders auf der Guard-Position, so dass Coach Rober ohne etatmäßigen Aufbauspieler planen musste. Wer Rober kennt, weiß aber, dass er in seiner Werkzeugkiste stets passendes Werkzeug oder auch den entsprechenden Matchplan dabei hat, und so wurde die Taktik deutlich vorbesprochen.

Es ging auch sehr gut los, auch wenn die Aufstellung nicht immer ganz sicher vorne stand, der Boden eher einer Eislaufhalle denn einer Basketballarena ähnelte und der Ball… Na ja, er war halt rund.

Die Würfe von außen gingen jedenfalls hochprozentig rein, aus der Mitteldistanz, auch jenseits der Dreierlinie und da hinten nicht viel zugelassen wurde bzw. der Gegner seine Chancen nicht nutzte, hieß es nach sechs Minuten 15:2 für die 1. Herren.

Allerdings geriet nun der Motor der Herren etwas ins Stocken. Vorne verließ man sich zu sehr auf den Wurf bzw. bekam auch keine gut gespielten Würfe mehr raus, während der Gegner besser ins Spiel kam und zu leicht zum Korb kam und sich so viele Chancen an der Freiwurflinie erarbeitet (das gelang bei den 1. Herren dagegen so gut wie gar nicht). Folgerichtig hieß es zum Ende des 1. Viertels dann auch nur noch 17:8.

Das zweite Viertel bot dann auch nicht viel basketballerische Feinkost; zwar konnten zwei schnelle Körbe erzielt werden, aber dann kamen fast nur noch die Ahrensburger, ohne jedoch punktemäßig viel einstreuen zu können. Dennoch schmolz die Führung weiter – 15:21. Ein kurzer Zwischenspurt auf 29:15 ließ alles wieder besser aussehen, ehe zwei Ballverluste zum Ende des zweiten Abschnitts die Führung wieder auf 10 Punkte schrumpften – 19:29.

Coach Rober appellierte auch in der Halbzeit wieder an die Spieler, sich bitte genauer aufzustellen, um sich nicht gegenseitig die Räume zu nehmen. Doch es ging nach der Halbzeit nicht gut los, die Justierung auf den anderen Korb, der gefühlt 3,50 hoch war, musste erst noch erfolgen, während Ahrensburg mit dem anderen Korb besser zurechtzukommen schien – 23:29.

Doch dann befreiten sich die 1. Herren aus der Umklammerung, legten punktemäßig nach und vor allem ließen sie nun kaum noch etwas unter dem eigenen Korb zu. 38:25 hieß es zum Ende des dritten Viertels, in dem nun auch das Tempo angezogen wurde.

Das setzte sich im letzten Abschnitt fort – dem Gegner wurde keine Chance gelassen, stattdessen wurde schnell nach vorne gespielt und auch das Spacing war nun besser, so dass am Ende ein doch deutliches und ungefährdetes 59:28 heraussprang.

Insofern ein guter Start ins Jahr, aber kein Glanzstück, der Gegner ist sicher zurecht auf dem letzten Platz und das schwächste Team der Liga. Im kommenden Spiel gibt es gegen Condor eine deutlich schwerere Aufgabe. Im Hinspiel gab es einen knappen Erfolg, aber derzeit scheint Condor das heißeste Team der Liga zu sein und hat eine Siegesserie hingelegt, inklusive Sieg gegen den Tabellenführer. Es wird spannend!

Punkte: Hörlis 24 (10/14 FW), Christian 8, Daniel A. 8, Kian 8 (1 Dreier, 1/2 FW), Dirk 4, Tom 3 (1 Dreier), Hinrich 2, Indrius 2 (0/2 FW), Mo.

Jan 192023
 

SC Rist WedelDer Wochenendspielplan bietet eine Reihe Gelegenheiten, SCALA Longhorns Teams in unseren heimischen Hallen Timmerloh-Dome, Lüttkoppel-Arena und Heidberg Gymnasium zu unterstützen.

Unsere Regionalliga-Damen (DN) empfangen am Montagabend in der Lüttkoppel-Arena ihre Tabellennachbarinnen vom SC Rist Wedel.

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
W10A 222 SA, 21.01.23 09:30 HBV-CFSO ETV 1 SCAL 1 44:3
W14A 223 SA, 21.01.23 09:30 HBV-TIMM SCAL 2 WSV 2 57:43
W14B 222 SA, 21.01.23 11:45 HBV-TIMM SCAL 3 OTT 2 63:38
M09A 211 SA, 21.01.23 13:15 HBV-STUB TOWE 1 SCAL 1 51:45
M14BO 351 SA, 21.01.23 13:15 HBV-QUER HTS 1 SCAL 2 ausgefallen
M14AW 251 SA, 21.01.23 14:00 HBV-TIMM SCAL 1 OTT 1 50:51
W12L 263 SA, 21.01.23 14:00 HBV-MWS RIST 1 SCAL 1 48:58
W14L 262 SA, 21.01.23 14:00 HBV-LÜTT SCAL 1 BSV 1 71:62
HBA 234 SA, 21.01.23 15:00 HBV-STOR ATSV 1 SCAL 1 28:59
M18BO 221 SA, 21.01.23 16:15 HBV-TIMM SCAL 1 HTS 1 45:82
W16A 223 SA, 21.01.23 16:15 HBV-LÜTT SCAL 2 TOWE 1 36:44
DO 245 SA, 21.01.23 18:30 HBV-LÜTT SCAL 2 HSV 1 50:48
M12L 231 SO, 22.01.23 09:45 HBV-FSA BCH 1 SCAL 1 85:38
W12L 352 SO, 22.01.23 14:30 HBV-BÜLO OTT 1 SCAL 1 80:63
HSEN 211 SO, 22.01.23 17:15 HBV-HÖKO BSV 1 SCAL 1 64:50
DN 4056 MO, 23.01.23 20:00 HBV-LÜTT SCAL RIST 2 57:88

(Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)

Jan 052023
 

Kieler TB KangaroosDas erste reguläre SCALA-Ligaspiel des neuen Jahres bestreiten unsere Regionalliga-Damen (DN), die am Samstagabend in der Lüttkoppel-Arena die KTB Kangaroos aus Kiel zu Gast haben.

Unsere Ü35-Old-Boys (HSEN) reisen am Mittwoch zum SC Condor.

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
DN 4048 SA, 07.01.23 19:00 HBV-LÜTT SCAL KTB 79:70
HSEN 163 MI, 11.01.23 20:00 HBV-BERN CONO 1 SCAL 1 45:55

(Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)

True Ballers Vol. 2

 Posted by at 13:11  Herren
Dez 312022
 

Nachdem das erste Treffen der True Ballers sich als großartiger Erfolg entpuppt hatte, ging die Planung für eine Neuauflage zwischen Weihnachten und Neujahr bereits frühzeitig los. Dabei wurden keine Kosten und Mühen gescheut wie Anreise per Flugzeug am Morgen oder aber auch mit dem Auto aus Bremen, um Regionsliga- (nicht zu verwechseln mit Regionalliga!) Extraklasse in doppelter Ausführung aufs Parkett zu bringen.

Coach Solorzano organisierte mit dem Timmerloh DOME ein weiteres Urgestein der TUSA/SCAL Tradition, so dass auch ein bisschen Neujustierung in Sachen Shooting und Koordination vonnöten war, denn das letzte Treffen hatte ja in der Lüttkoppel stattgefunden.

Wer jedoch den erlauchten Kreis an Basketballern aus der TUSA Akademie kennt, der noch um ein paar befreundete Gastspieler erweitert wurde, um ein reibungsloses 5 vs. 5 zu ermöglichen, weiß, dass nicht viel Eingewöhnungszeit nötig ist, um ein Feuerwerk der Basketballkunst abzubrennen!

Exakt getimte Pässe, Laufwege im Schlaf, traumwandlerisch sicher verwandelte Würfe, aggressive Defense über die komplette Spielzeit – wo soll man anfangen, wo aufhören, ohne dazwischen ständig mit der Zunge zu schnalzen? Es entwickelten sich jedenfalls drei hochspannende Partien auf Top-Level, in denen noch dazu der Spaß nicht zu kurz kam, so dass jeder ausgepowert aber glücklich im Anschluss frei nach Luka Doncic sagen konnte: „I need a recovery beer!“

Vielen Dank an alle Anwesenden – Volume 3 ist auf jeden Fall in Planung!

Dez 112022
 

Das Heimteam in hell setzt sich gegen das dunkle (beide Teams in nagelneuen Trikots durch), danach freudige Gesichter bei allen Beteiligten und jede Menge Spielzeit für alle 12 Spieler, die auf dem Spielbogen standen – wie geht das zusammen?

Das kommt dabei raus, wenn die 1. Herren mit der Rekordbeteiligung von 12 Spielern zum Spiel gegen HTS antreten, der Gegner aber vorab das Spiel abgesagt hat, nur das Heimteam wusste nichts davon ;-)

Aber Coach Rober und das Team nutzten dies nun zu einer außerplanmäßigen Trainingsgelegenheit, wo dann eben weiß gegen blau unter Zuhilfenahme der neuen Wendetrikots gespielt wurde.

Mit 5:2 Siegen (leider gab es vor zwei Wochen eine Niederlage in Lüneburg) – bzw. nun nach dem Rückzug von HTS aus der Liga 4:2 Siegen – steht das Team nach der Hinrunde sehr ordentlich da – das nächste Spiel wird erst im kommenden Jahr in Ahrensburg stattfinden.

Dez 082022
 

Rostock SeawolvesWer SCALA Longhorns bei ihren Heimspielen unterstützen möchte, hat am Samstag, Sonntag und Mittwoch im Ohkamp, in der Lüttkoppel-Arena und im Timmerloh-Dome Gelegenheit dazu.

Unsere Regionalliga-Damen (DN) sind am Samstag bei den 1. Damen der Rostock Seawolves zu Gast.

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
M12L 164 SA, 10.12.22 14:00 HBV-OHK SCAL 1 WSV 1 30:103
M14AW 221 SA, 10.12.22 14:00 HBV-CFSO ETV 1 SCAL 1 47:45
M16A 223 SA, 10.12.22 14:00 HBV-LÜTT SCAL 1 TURA 1 57:68
W16A 161 SA, 10.12.22 16:15 HBV-LÜTT SCAL 2 WSV 1 ausgefallen
DN 4035 SA, 10.12.22 18:00 TZ-EBC RSW SCAL verlegt
HBA 171 SA, 10.12.22 18:45 HBV-LÜTT SCAL 1 HTS 1 20:0
W14L 212 SO, 11.12.22 11:45 HBV-RBS RIST 1 SCAL 1 31:73
W18L 331 SO, 11.12.22 11:45 HBV-TIMM SCAL 1 ATSV 1 53:78
W14B 174 SO, 11.12.22 14:30 HBV-FÄHR TSGB 1 SCAL 3 22:88
HSEN 111 MI, 14.12.22 20:00 HBV-TIMM SCAL 1 BSV 1 36:72

(Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)

Nov 242022
 

Der Timmerloh-Dome und die Lüttkoppel-Arena sind jene Hallen, in denen SCALA Longhorns am Wochenende auf heimischem Parkett angefeuert werden können.

Unsere Regionalliga-Damen (DN) haben am Samstagabend zur Prime-Time in der Lüttkoppel-Arena die 1. Damen des Bramfelder SV zu Gast.

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
M14AW 211 SA, 26.11.22 09:30 HBV-TIMM SCAL 1 EMTV 1 66:50
W14A 185 SA, 26.11.22 09:30 HBV-RISG BGW 1 SCAL 2 37:79
M12BW 171 SA, 26.11.22 11:30 HBV-STEI HHT 1 SCAL 2 102:59
W16A 154 SA, 26.11.22 11:45 HBV-TIMM SCAL 2 AMTV 1 32:64
W12B 162 SA, 26.11.22 13:15 HBV-COME BBCQ 1 SCAL 2 86:26
M14BO 221 SA, 26.11.22 14:00 HBV-TIMM BCH 3 SCAL 2 37:36
M16A 171 SA, 26.11.22 14:00 HBV-LÜTT SCAL 1 BGW 1 42:90
DO 155 SA, 26.11.22 16:15 HBV-LÜTT SCAL 2 WSV 1 51:66
W14L 144 SA, 26.11.22 16:15 HBV-RISG NTSV 1 SCAL 1 20:82
DN 4025 SA, 26.11.22 19:00 HBV-LÜTT SCAL BSV 88:47
HBA 162 SA, 26.11.22 20:00 HBV-KALT MTVL 1 SCAL 1 74:47
W12L 241 SO, 27.11.22 09:30 HBV-HÖKO BSV 1 SCAL 1 42:47
M12L 122 SO, 27.11.22 14:15 HBV-EXER SCAL 1 RSW 1 22:89
M18BO 165 SO, 27.11.22 17:15 HBV-KALT MTVL 1 SCAL 1 82:67

(Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)

Nov 172022
 

Hamburg TowersAm Wochenende und am folgenden Mittwoch können SCALA Longhorns in vier verschiedenen Heimhallen bei ihren Heimspielen unterstützt werden: im Timmerloh-Dome (M12, W12L, Ü35-Old-Boys [HSEN]), im Ohkamp (M10, W12), in der Lüttkoppel-Arena (M14) und in der Tala (M18, W14L, W16L).

Unsere Regionalliga-Damen (DN) laufen am Sonntagnachmittag im Wohnzimmer der Hamburg Towers auf, in der edel-optics-Arena, wo sie auf die 1. Damen der Hamburg Towers treffen.

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
M12BW 134 SA, 19.11.22 10:00 HBV-TIMM HSV 1 SCAL 2 129:42
W12L 121 SA, 19.11.22 12:00 HBV-TIMM SCAL 1 RSW 1 54:86
M10A 141 SA, 19.11.22 14:00 HBV-OHK SCAL 1 RIST 1 74:70
M14BO 141 SA, 19.11.22 14:00 HBV-LÜTT SCAL 2 BSV 2 9:106
W12B 151 SA, 19.11.22 16:15 HBV-OHK SCAL 2 TSGB 2 ausgefallen
M16A 162 SA, 19.11.22 17:45 HBV-RBS RIST 1 SCAL 1 72:46
M18BO 175 SO, 20.11.22 09:45 HBV-TALA SCAL 1 TSGB 2 ausgefallen
M14AW 151 SO, 20.11.22 11:45 HBV-MAX OTT 1 SCAL 1 72:35
W10A 133 SO, 20.11.22 12:00 HBV-SPIE TSGB 1 SCAL 1 90:24
W14L 134 SO, 20.11.22 12:00 HBV-TALA SCAL 1 RSW 1 119:38
M09A 133 SO, 20.11.22 12:15 HBV-PASS NTSV 1 SCAL 1 42:22
DN 4023 SO, 20.11.22 15:00 HH-Arena TOWE SCAL 79:86
W16L 153 SO, 20.11.22 16:30 HBV-TALA SCAL 1 RSW 1 73:64
HSEN 181 SO, 20.11.22 18:30 HBV-MAX OTT 1 SCAL 1 54:45
HSEN 172 MI, 23.11.22 20:00 HBV-TIMM SCAL 1 HTB 1 41:50

(Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)