Mrz 062016
 

Ahrensburg versuchte es im ersten Viertel mit einer Mann-Mann-Verteidigung und hatte scheinbar unsere Centerspieler aus dem Hinspiel verdrängt. Uns kam es sehr gelegen – wir setzen konsequent unsere Großen ein und sorgen so dafür, dass es das punktereichste Viertel auf unserer Seite wurde. Wir selbst starteten erst einmal mit einer Zone und streuten gelegentlich – sehr erfolgreich – eine Presse ein, auf die der Gegner scheinbar nicht vorbereitet war. 19 -11  nach dem 1. Viertel für uns.

Im 2. Viertel stellte der Gegner seine Verteidigung auf eine Zone um und es gelang ihnen damit uns aus dem Rhythmus zu bringen. Magere 8 Punkte gelangen uns in diesem Viertel. Da die Ahrensburgerinnen ihre Chancen aber auch nicht konsequent nutzten, blieben wir bis zur Halbzeit weiter in Führung. Halbzeit 27 – 24.

Acht schnelle Ahrensburger Punkte nach dem Seitenwechsel ließen unseren Vorsprung nach der Pause dahin schmelzen. Wir brauchten zwei Auszeiten um wieder in die Spur zu kommen. Ab der 27. Minute waren wir wieder in Führung (35 – 34) und behielten sie bis zum Schluss – auch weil wir jetzt in der Defense umstellten und damit den Ahrensburgerinnen ihren Rhythmus nahmen.  Zwar gelang es den Damen vom ATSV in der 38. Minute noch einmal bis auf zwei Punkte heranzukommen, doch wir haben aus der letzten Saison mit der Vielzahl an engen Spielen gelernt! Für irgendwas muss die fehlende 24-Sekunden-Regel in der Bezirksliga ja gut sein ;-). Ergebnis 55 – 50. Platz 3 in der Tabelle ist uns somit sicher.

Und da wir das Jubelsiegerfoto nach dem Spiel irgendwie vergessen haben, gibt es die Mannschaft heute mit ihren Spielerpassfotos zu sehen:

MomoPatriziaAnjaGaby

Marina JAlexandraKathrinNina

DeniseAngelaSaskiaAnn-Krisitin

 

Es spielten: Momo, Patrizia, Anja, Gaby, Marina J., Alexandra, Kathrin, Nina, Denise, Angela und Saskia.

Sorry, the comment form is closed at this time.