Okt 292018
 

Der unbekannte Gegner erwies sich ohne seine stärkste Spielerin als harmlos. Aber auch mit Muska wäre es bei einem Endstand von 112:41 sicher nicht eng geworden. Die Towers-Damen liefen mit 11 auf und standen 40 Minuten in der Zone. Da die Zone stand und sich wenig bewegte, konnten unsere 9 SCALA-Frauen nach Belieben ziehen und durchstecken. Der Tisch war komplett überfordert und kam nicht nach. Das zeigte sich auch beim Auszählen des Spielberichts, der einen Feldkorb von Mayka mit 1 Punkt bewertete und Lilly den ersten Dreier bescherte! Die Statistik ist also nicht „rechtssicher“: Maraike (26, 2:5), Krissi (16), Mona (8, 4:8), Jasmin (6), Lilly (16, 1:2, 1x3er), Vera (4), Ilka (5, 1:4), Astrid (19) und Mayka (12, 4:6, eigentlich 13, 3:5; aber dann stimmt der Spielstand nicht mehr).

Abgerundet wurde unser Ausflug in den Hamburger Süden dann abends in der Edel-Optics-Arena, wo wir einen am Ende sicheren Sieg der ProA-Herren gegen Paderborn feiern konnten.

Bericht: Gitta Mankertz

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.