Saisonabschluss Minis

 Posted by at 19:53  Jugend, Minis
Mai 302012
 

Am Pfingstsonntag trafen sich die SCALA-Kinder der U7 und U9 sowie die Kinder der Kooperationen mit den Schulen Ratsmühlendamm und Ohkamp zum Saisonabschluss der Minis. Dieser wurde als „dezentrales Mini-Festival“ vom Deutschen Basketball-Bund gefördert.

Die anwesenden 38 Jungen und Mädchen wurden in acht Mannschaften in zwei Altersklassen eingeteilt. Die jüngeren Kinder (Jahrgänge 2004-2006) spielten auf kleinere Körbe und ohne Doppeldribbel. Die älteren Kinder (Jahrgänge 2001-2003) spielten nach den offiziellen Mini-Regeln auf große Körbe.

Zwischen den Spielen fanden ein Dribbel- und ein Freiwurfwettbewerb in drei Altersklassen statt (2001/2, 2003/4 und 2005/6).

 

Ergebnisse Jahrgänge 2004-2006

Platz 1: Igel (Kiano, Simon, Verena, Bennet) mit Coach Mona

Platz 2: Delphine (Finja, Julia, Hanna, Viktor) mit Coach Lovelyn

Platz 3: Frösche (Marie, Arne, Fabian A., Maurice) mit Coach Alexandra & Joana

Platz 4: Hasen (Marlene, Fabian H., Yannick, Imtje) mit Coach Janine

 

Ergebnisse Jahrgänge 2001-2003

Platz 1: Löwen (Moritz, Philipp, Darja, Finja, Jannis, Nikola) mit Coach Markus

Platz 2: Haie (Johannes, Jasper, Jan, Flora, Johanna) mit Coach Fabio

Platz 3: Adler (Tobias, Rasmus, Hiwa, Lasse, Mathilda[, Letitia]) und Coach Fabian

Platz 4: Tiger (Violetta, Emily, Julian, Thorben, Jakob) mit Coach Katharina

 

Den Kindern hat es großen Spaß gemacht und es ist in jedem Fall geplant, das Event im nächsten Jahr zu wiederholen. Vielen Dank an alle Helfer (Schiedsrichter, Kampfgericht, Coaches und Kuchenverkäufer) ohne die die Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre.

Jan 222012
 

Am Sonntag luden die „Hamburg Warrior“ zum Turnier für U8 und U9 Schul- und Vereinsmannschaften. Insgesamt 9 Mannschaften folgten der Einladung. Zwei Alstertaler-Teams waren unter den Teilnehmern.

Es wurden Kurzspiele mit zweimal 5 Minuten durchlaufender Zeit ausgetragen. Diese Spielregel führte zu sehr schnellen und intensiven Spielen. Dies wurde durch die ungewöhnliche Regelauslegung der Schiedsrichter noch unterstützt, da diese Fouls und technische Fehler großzügig übersahen.

Die SCALA U9 Jungen hatten erhebliche Probleme sich auf diese ungewohnten Rahmenbedingungen einzustellen. Insbesondere die Lauf- und Foulbereitschaft war bei den anwesenden Schulmannschaften stärker ausgeprägt. Dennoch wurden in der Vorrunde zwei der fünf Partien gewonnen. Dies berechtigte zur Teilnahme am Halbfinale. Dort verlor die SCALA U9 gegen den späteren Turniersieger, die Schule Neuberger Weg. Wobei man anerkennen muss, dass diese das Turnier auch unter „normalen“ Bedingungen verdient gewonnen hätten.

Die SCALA U8 musste ebenfalls mit der rustikalen Fußball-Regelauslegung kämpfen. Dies führte leider dazu, dass Viktor verletzungsbedingt die letzten beiden Spiele nicht mehr mitspielen konnte und Fabian H. mit einem verdrehten Finger im letzten Spiel nur noch eingeschränkt mitwirken konnte. Die technische Überlegenheit der Alstertaler war allerdings so deutlich, dass sie das Turnier dennoch ohne Niederlage gewinnen konnten und den Siegerpokal mit nach Hause nehmen durften.

Für die SCALA U8 spielten Arne, Bennet, Fabian A., Fabian H., Louis, Simon und Viktor.  Wobei Fabian A., Louis und Simon ihre ersten Basketballspiele absolvierten. Für die SCALA U9 spielten Enno, Jakob, Jan, Jasper, Julian, Moritz, Philipp, Tobias und Tom.

Herauszuheben ist noch, dass Bennet den ausgetragenen Freiwurfwettbewerb gewonnen hat und dass obwohl er gegen die älteren Kinder der U9 antreten musste. Bennet durfte sich über einen neuen Basketball als Preis freuen.

[SCALA U8 mit dem Siegerpokal]