Apr 072012
 

Bericht von Mutlu Güven:

Bevor ich zum eigentlichen Bericht komme, möchte ich daran erinnern, dass dieses Spiel gegen den Bramfelder SV, ein Auswärtsspiel war, obwohl es in der TALA stattfand.

1. Viertel:
Nach einem schnellen Start fielen gleich die ersten Körbe; auf beiden Seiten. Doch genauso schnell bekamen wir die ersten Fouls, weil die Gegner aber auch klein waren. Aber die Gegner kamen mit unseren Fast Breaks und unserer physischen Überlegenheit im Angriff nicht zurecht.
Zwischenstand aus unserer Sicht: 21:14

2. Viertel:
Ab dann haben wir einen Gang heruntergeschaltet. Anfangs hielten wir die Defense stramm und ließen nicht viel durch. Richtung Ende fing es dann doch wieder mit den Fouls an. Die ersten von uns hatten schon zwei oder mehr Fouls.
Zwischenstand aus SCAL-Sicht: 34:23

3. Viertel:
Jetzt waren wir in der Offense wieder auf Hochtouren. Wir mussten anfangen, mit den Fouls vorsichtiger zu sein. Die Gegner konnten also ihre Agilität voll ausnutzen. Doch nachdem Emmanuel einen Spin-Move Lay-Up, Nicki einen Fade-Away und Gianluca einen Dunk hinlegte, waren die Gegner „leicht“ eingeschüchtert.
Zwischenstand für uns: 60:44

4. Viertel:
Bei den Gegnern ging jetzt gar nichts mehr. Wir konnten immer abschließen, auch wenn wir nicht immer trafen. Die Gegner konnten nur neun Punkte machen. Fabi machte zwischendurch noch einen 3-er rein. Min-Sae beendete das Spiel mit einem Alley-Oop Korbleger.
Endstand für SCAL: 93:53 !

Spieler Punkte Spezialität
Emmanuel 22 Spin-Move Lay-Up
Fabi 10 3-er
Nicki 8 Fade-Away
Min-Sae 9 Alley-Oop
Freddy 5 Viele Assists
Mutlu 8 Hook-Shot
Gianluca 20 Dunk
Tom 7 Saubere Würfe
Hermann 4 Rebound
Feb 072012
 

Bericht von Mutlu Guven

1. Viertel
Nach einem eher schwachen Start im Spiel ging in der Defense erstmal nichts und in der Offense somit auch nichts. Nach dem verlorenen Jump fiel der erste Korb innerhalb von Sekunden. Während wir noch dabei waren, uns an den Gegner anzupassen, fingen die schon an die Bälle am Stück zu versenken. Kein Wunder, denn wir hatten noch nicht mal unsere Männer verteilt. Immerhin konnten wir sechs Körbe machen.

2. Viertel
Nach einer Standpauke vom Trainer konnten wir dann doch endlich „verteidigen“; aber erst ab der achten Minute, nachdem wir die Verteidigung angesagt hatten, konnten wir die Gegner in Schach halten.

3. Viertel
Wir sind wie ein Motor. Wir müssen erst richtig warm werden bis wir auf Hochtouren kommen. Die Defense arbeitete richtig. Die Offense ist schnell nach vorne gelaufen. Wir haben schnell umgeschaltet. Alles ging gut, aber wir haben die Korbleger nicht hinbekommen.

4. Viertel
Es wurde immer schwerer, weil wir aus der Reserve gespielt haben. Es gab auf beiden Seiten viele Fehler. Doch wir konnten so gut wie nichts verwerten, obwohl die Gegner schlechte Pässe gespielt und sogar ein Offense-Foul begangen haben.

Am Ende war es ein relativ gutes Spiel, aber mit viel Luft nach oben.

Endergebnis: HNT 75 : SCAL 43

Gespielt haben: Ben (0), Hermann (0), Timo (10), Fabian (3), Simon (0), Min-Sae (0), Mutlu (4), Frederik (3), Gianluca (11), Tom (4), Valentin (0), Emmanuel (8).

Jan 212012
 

1. Viertel:

Das erste Saisonspiel der U14 im neuen Jahr: Eigentlich hätte man denken können, dass die Jungs heiß auf das Spiel sind, aber es dauerte fast das ganze erste Viertel bis die Mannschaft richtig wach war. Es lief nichts rund, und der Gegner kam immer wieder mit guten Aktionen zum Korb. Erst zum Ende fand SCALA Passwege durch die gegnerische Defense und konnte mit einem Korb Vorsprung das Viertel beenden.

Ergebnis der 1. Spielperiode: SCALA  12 Punkte     HAPI  10 Punkte

 
2. Viertel:

Jetzt waren die Jungs wach und konzentriert. Es wurde ein spannendes Spiel. In der Defense waren die Positionen jetzt besser besetzt und HAPI kam nur noch sehr selten in die Zone. In dieser Phase des Spiels tankten die SCALA-Jungs richtig Selbstvertrauen und es wurden mehrere 3er geworfen, die auch trafen. HAPI konnte unsere Jungs nur durch Fouls stoppen. In diesem Viertel ließ die SCALA-Defense nur zwei Körbe zu.

Ergebnis der 2. Spielperiode:  SCALA  19 Punkte      HAPI  4 Punkte

 
3. Viertel:

Mit einer komfortablen Führung von 17 Punkten ließ SCALA es jetzt etwas langsamer angehen. HAPI versuchte in diese Phase des Spiels noch mal alles. SCALA war aber immer noch stark genug in der Defense, um HAPI auf Distanz zu halten. Die starke Laufarbeit beider Teams wurde HAPI zum Ende des Viertels zum Verhängnis, da sie nur mit weniger Spielern gekommen waren.

Ergebnis der 3. Spielperiode:  SCALA  14 Punkte   HAPI  8 Punkte

 
4. Viertel:

Das letzte Viertel wurde geprägt von Einzelaktionen. Es wurde wieder spannend; das Spiel nahm jetzt noch mal an Fahrt auf und die Teams boten sich einen offenen Schlagabtausch. Es wurden noch ein paar sehr schöne Fastbreaks gespielt. Dennoch konnten sich die SCALA-Jungs über den gesamten Spielverlauf durchsetzen und beendeten das Spiel mit einem Sieg.

Das Spiel wurde bei einem Endstand von 59 : 34 abgepfiffen .

Ergebnis der 4. Spielperiode:  SCALA 14 Punkte   HAPI  12 Punkte

Nicht vergessen :    BBL Allstar Game     20:00  auf Sport 1

Jan 142012
 

1. Viertel:

Nach einem guten Start, fielen gleich die ersten Körbe für die SCALA U16; aber die immer stärkere Defense-Arbeit von ETV vereitelte zunehmend mehr Chancen. Dadurch kamen die SCALA-Jungs immer mehr unter Druck und verloren viele Bälle. Das schnelle Spiel von ETV machte die Defense von SCALA löcherig und verleitete einige unserer Spieler zu Fouls.

Ergebnis der 1. Spielperiode: SCALA  7 Körbe     ETV  25 Körbe

2. Viertel:

Die SCALA U16 war von der starken Leistung ETV´s doch sehr beeindruckt und fand nur langsam ins Spiel zurück. Man konzentrierte sich jetzt verstärkt auf die Defense und ließ somit deutlich weniger Körbe zu, dennoch kamen unsere Jungs nicht häufig genug unter den gegnerischen Korb und konnten nur vereinzelt mit schönen Spielzügen zeigen, was sie können.

Ergebnis der 2. Spielperiode: SCALA 6 Körbe  ETV  19 Körbe

3. Viertel:

Nach einer deutlichen Ansprache des Trainers war der Knoten geplatzt und SCALA spielte ein sehenswertes Viertel, welches durch eine starke SCALA Defense-Leistung von ETV fast nichts mehr zuließ. Unsere Jungs kamen jetzt richtig ins Spiel und die Lautstärke in der Halle nahm merklich zu. In diesem Spielabschnitt wurden auch die meisten Rebounds von SCALA geholt. Zudem kamen unsere Jungs durch gegnerische Fehlpässe immer wieder an den Ball.

Ergebnis der 3. Spielperiode: SCALA 14 Körbe  ETV 2 Körbe

4. Viertel:

Man merkte jetzt beiden Teams an, das dritte Viertel hatte Kraft gekostet. SCALA wurde wieder mehr in die Defense gedrängt, spielte aber immer noch eine gute Partie. ETV hatte jetzt einfach mehr Glück bei den Korblegern und konnte das letzte Viertel für sich entscheiden und beendete das Spiel mit 71 : 33.

Ergebnis der 4. Spielperiode: SCALA 6 Körbe   ETV 15 Körbe