Dec 152014
 

Beide Teams hatten eine eher semi-optimale Saisonvorbereitung. Doch gerade bei den jungen Spielern ist es toll, deren Fortschritte zu verfolgen. Einige dieser Jungs hatten im Sommer noch Schwierigkeiten, einen Korbleger mit links sauber durchzuführen. Heute sind sie in der m18 wichtige Stützen und manche trainieren inzwischen sogar bei den 1. Herren mit. Bei den Herren verloren wir im Sommer wichtige Stammkräfte, konnten allerdings durch die Neuzugänge Steve Ayoub, Tomas Lesciukaitis und nun auch Simon Hägele diese Verluste inzwischen gut kompensieren. Nicht zu vergessen die jungen Spieler, die inzwischen fester Bestandteil des Teams sind.

Es hat viel Geduld und Kraft gekostet, doch inzwischen haben beide Teams in die Saison gefunden. Nachdem der Saisonbeginn definitiv als Fehlstart betitelt werden darf, konnten sich beide Mannschaften zum Jahresende hin Schritt für Schritt klar steigern. Die m18 hat zwar bislang erst einen Sieg einfahren können, allerdings waren die letzten Niederlagen alle denkbar knapp und hätten bei weniger nervösen 4. Vierteln sicherlich auch gewonnen werden können. Die 1. Herren haben nach dem verlorenen Pokalspiel gegen die Regionalliga-Truppe des BCH neuen Mut gefasst. Auch die folgenden zwei Partien wurden verloren, aber gegen ETV3 erst in letzter Sekunde nachdem wir das ganze Spiel über vorn lagen. Und gegen St. Georg fanden wir im letzten Viertel defensiv einfach kein Mittel gegen eine 29 Punkte starke Offense. Die Reaktion auf dieses Spiel war toll, das Team riss sich zusammen, erkämpfte sich nun drei Siege in Folge. Die ersten zwei waren sicherlich nicht schön anzuschauen, aber solange am Ende 2 Punkte in der Tabelle auf der Habenseite stehen, kräht kein Hahn mehr danach. Die gestrige Partie gegen HAPI dann wirkte dagegen wie ein Befreiungsschlag für alle Beteiligten. Obwohl wir erneut auf Leistungsträger verzichten mussten (diesmal Tiho, Lars, Tobias, Mutlu, Henning, Ole), konnten wir auf 12 Spieler zurückgreifen…. 12 außerordentlich motivierte und angriffslustige Spieler, wie dann zu sehen war. Ein souveräner Start im ersten Viertel gab uns dann im zweiten vermutlich etwas zuviel Sicherheit, dieses wurde als einziges mit “nur” zwei Punkten gewonnen. Alle weiteren Spielabschnitte konnten unsere Herren klar für sich entscheiden. Dies gab uns dann endlich wieder die Gelegenheit, unsere jungen Spieler auf das Spielfeld zu schicken. Niklas wurde von den Zuschauerinnen mit tobendem Beifall begrüßt als er das Feld betrat und Valentin gelang kurz vor dem Schlusspfiff sogar noch ein Korberfolg trotz Foul – Endstand: 76:56.

Beide Teams sind nun heiß gelaufen und haben sich die Weihnachtspause nach sehr harten Wochen absolut verdient. Im Januar geht es dann weiter, die Herren wollen den Klassenerhalt möglichst früh sichern und die m18 Jungs wollen endlich den Lohn für ihre harte Defensiv-Arbeit und arbeiten dafür beständig am Offensiv-Spiel.

Aber nun wünsche ich allen Spielern, Spielerinnen und Funktionären des SCAL erstmal eine erholsame Pause mit der Familie und einen guten Start ins neue Jahr!

Dec 112014
 

Bevor sich alle SCALA-Teams in die Weihnachtspause verabschieden, bietet das 3. Adventwochenende noch ein paar Spannung versprechende Begegnungen.

Im Timmerloh können sowohl die M09A als auch die W15A und unsere 3. Damen (DBO) angefeuert werden.

In der Lüttkoppel-Arena kommt es zweimal zum Aufeinandertreffen von SCAL und HAPI … unsere 2. Damen (DO) sowie unsere 1. Herren (HSO).

Alle anderen spielenden Teams laufen in Auswärtshallen auf (M10A, W11A, M16B und W17L).

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
W17L 15 SA, 13.12.14 12:30 HBV-REE ATSV 1 SCAL 1 63:50
M09A 113 SA, 13.12.14 14:00 HBV-TIMM SCAL 1 RIST 2 33:9
M16B 43 SA, 13.12.14 14:00 HBV-COME BBCQ 1 SCAL 2 ausgefallen
M09A 116 SA, 13.12.14 15:10 HBV-TIMM HAHI 1 SCAL 1 16:37
M09A 117 SA, 13.12.14 16:20 HBV-TIMM SCAL 1 ATSV 1 35:28
W15A 28 SA, 13.12.14 17:45 HBV-TIMM SCAL 1 NTSV 1 80:39
DO 47 SA, 13.12.14 18:00 HBV-LÜTT SCAL 2 HAPI 2 30:76
DBO 34 SA, 13.12.14 19:30 HBV-TIMM SCAL 3 WSV 2 50:60
HSO 34 SA, 13.12.14 19:45 HBV-LÜTT SCAL 1 HAPI 2 76:56
M10A 19 SO, 14.12.14 12:10 HBV-EEN HAHI 1 SCAL 1 11:37
W11A 108 SO, 14.12.14 13:10 HBV-AHR RIST 3 SCAL 2 abgesagt
M10A 20 SO, 14.12.14 13:20 HBV-EEN BSV 1 SCAL 1 37:24
W11A 109 SO, 14.12.14 13:00 HBV-AHR WSV 1 SCAL 2 21:25

(Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)

Dec 072014
 

W11_Dez14b

Im bisherigen Saisonverlauf hatten die SCALA-Mädchen die Spiele gegen HBWA schon vor dem Spiel in der Kabine verloren – klassischer Fall von Angstgegner. Diesmal wurde der Bann gebrochen und ein 38:30 Sieg eingefahren. Leider wurde das Selbstbewusstsein nicht mit in die zweite Partie gegen ATSV genommen, die 35:50 verloren wurde. Im letzten Spiel kehrte der Erfolg beim 38:17 gegen HAHI zurück.

W11_Dez11a

U9: Weiter gemischt

 Posted by at 23:24  Jugend, Minis
Dec 052014
 

U9_Nov2014

Auch am letzten Wochenende trat die U9 mit einer gemischten Mannschaft an, diesmal mit fünf Mädchen und drei Jungen. Leider musste mit Fabian der spielerfahrenste Spieler krankheitsbedingt passen. Dies gab aber anderen Kindern die Chance mehr Verantwortung zu übernehmen, so dass sowohl das Spiel gegen HWBA mit 16:14 als auch das Spiel gegen SC Rist 2 mit 31:5 gewonnen wurde. Die Alstertaler U9 ist somit weiterhin ungeschlagen. Die einzige „Niederlage“ resultierte aus dem vereinsinternen Duell SCALA1 gegen SCALA2.

Diesmal spielen Luisa, Isabel, Magda, Marie, Verena, Kiano, Henrik und Jan.

Dec 052014
 

Die SCALA-Jungen des Jahrgangs 2005 haben mit dem SC Rist einen Dauerrivalen um die Hamburger Spitzenposition. Wie an dieser Stelle berichtet ging die letztjährige Meisterschaft an die Alstertaler, die letzten beiden Aufeinandertreffen aber an die Wedeler. Für das aktuelle Duell waren beide Mannschaften somit hoch motiviert. Den Spielbeginn verschliefen die Wedeler Jungen vollständig. Nach 10 Sekunden stand es 4:0 (Jump – Dribbling – Korbleger – Einwurf – Steal – Korbleger). Bis zum Ende des ersten Fünftels baute das SCALA-Team die Führung auf 13:4 aus. In den folgenden Fünfteln erwachte der SC Rist aus seinem Winterschlaf und kam Punkt um Punkt heran und konnte quasi mit der Schlusssirene zum 24:24 ausgleichen – 2 Minuten Verlängerung. In dieser gingen die Wedeler durch einen erfolgreichen Freiwurf in Führung. Die Alstertaler antworten mit einem erfolgreichen Dreier zum 27:25 Endstand.

Im zweiten Spiel des Tages ging es gegen die Mannschaft aus Hittfeld, die überwiegend aus Anfängern bestand, so dass der 41:9 Erfolg der SCALA Jungen nicht überraschend kam.

Am letzten Wochenende standen dann wegen Krankheiten und familiären Verpflichtungen nur fünf Spieler zur Verfügung. Zum Glück dürfen in der U10 auch Mädchen mitspielen, so dass Verena aus der W9 aushelfen konnte. Das Fehlen einiger Leistungsträger machte sich schnell bemerkbar. Im ersten Spiel gegen den HWBA lag das SCALA-Team zur Halbzeit folgerichtig mit 14:18 hinten. Allerdings hatten die beiden besten Spieler des Gegners auch bis dahin durchgespielt. Da in der U10 aber jeder Spieler mindestens ein Fünftel aussetzen muss, nahm die Spielstärke der Warriors in der zweiten Hälfte deutlich ab. SCALA konnte so die zweite Halbzeit mit 16:2 zu einem Endstand von 30:20 für sich entscheiden.

Als zweiter Gegner wartete mit dem BSV ein bisher unbekanntes Team auf die Alstertaler. Auch hier lag das SCALA-Team zur Halbzeit zurück (13:14) und dreht das Spiel in der zweiten Halbzeit zum 30:22 Endstand. In diesem Spiel profitierten die Alstertal davon, dass „das kleine Mädchen“ durch den Gegner unterschätzt wurde und so 10 Punkte zum Erfolg beitragen konnte.

Vier Spiele, vier Siege lautet somit die Bilanz der U10 aus den letzten beiden Wochenenden. Dabei ist besonders erfreulich, dass auch mit reduziertem Kader Erfolge möglich waren.

 

Dec 042014
 

Sowohl am Nikolaustag als auch am 2. Advent sind SCALA-Teams aktiv.

Holstein Hoppers, Halstenbek PinnebergDie meisten davon sind jedoch auswärts auf Punktejagd (W11L, M14A, M16AM18A, Ü35-Old-Boys [HSEN] und 1. Herren [HSO]). Die M12L kann im heimischen Timmerloh angefeuert werden.

Höhepunkt am Samstagabend in der Lüttkoppel-Arena wird die Begegnung zwischen unseren Regionalliga-Damen und den Holstein Hoppers aus Halstenbek/Pinneberg sein.

Die 2. Herren (HSW) laden am Mittwochabend zu ihrer Stadtligabegegnung (ebenfalls gegen die Hoppers) ins Gymnasium Heidberg ein.

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
M12L 32 SA, 06.12.14 12:00 HBV-TIMM HAHI 1 SCAL 1 56:38
M12L 33 SA, 06.12.14 14:00 HBV-TIMM SCAL 1 RIST 1 48:76
HSEN 37 SA, 06.12.14 16:00 HBV-MARI STG 1 SCAL 1 57:80
M14A 27 SA, 06.12.14 16:00 HBV-PEPE1 HAHI 2 SCAL 1 48:42
DRLN2 4038 SA, 06.12.14 18:00 HBV-LÜTT SCAL 1 HAPI 1 79:55
HSO 31 SA, 06.12.14 19:45 HBV-AMPA SGHB 1 SCAL 1 78:85
W11L 37 SO, 07.12.14 10:30 HBV-STOR HWBA 1 SCAL 1 30:38
W11L 39 SO, 07.12.14 11:40 HBV-STOR SCAL 1 ATSV 1 35:50
W11L 42 SO, 07.12.14 12:50 HBV-STOR HAHI 1 SCAL 1 17:38
M16A 51 SO, 07.12.14 13:30 HBV-LOTT ETV 1 SCAL 1 60:73
M18A 31 SO, 07.12.14 13:30 HBV-AST RIST 2 SCAL 1 46:39
M16B 14 SO, 07.12.14 14:00 HBV-TES BCH 2 SCAL 2 BCH zurückgez.
HSW 31 MI, 10.12.14 20:00 HBV-FSA SCAL 2 HAPI 3 78:61

(Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)

Nov 272014
 

BG 89 Hurricanes - Rotenburg/ScheeßelDer Timmerloh ist am Samstag in der Hand der SCALA-Jugend (2x M10A, M16A und M18A). In der Lüttkoppel-Arena kommt es am Samstagnachmittag zu einem Spitzenspiel in der W17L-Runde zwischen dem SCAL und dem SC Rist.

Alle anderen spielenden SCALA-Teams sind am Wochenende in Auswärtshallen anzutreffen: M09A, M12L, W13L, W15A, M16B, 2. Damen (DO), Ü35-Old-Boys (HSEN) und 1. Herren (HSO).

Unsere Regionalliga-Damen reisen zu ihren direkten Tabellennachbarn, zu den Hurricanes der BG ’89 Rotenburg/Scheeßel.

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
M12L 28 SA, 29.11.14 09:00 HBV-PEPE2 SCAL 1 BSV 1 44:43
M16A 42 SA, 29.11.14 10:00 HBV-TIMM SCAL 1 TSGB 1 48:70
M18A 26 SA, 29.11.14 12:00 HBV-TIMM SCAL 1 WSV 1 55:57
M12L 30 SA, 29.11.14 13:00 HBV-PEPE2 BCH 1 SCAL 1 35:81
M10A 14 SA, 29.11.14 14:00 HBV-TIMM SCAL 1 BSV 1 30:22
M16B 35 SA, 29.11.14 15:00 HBV-BUEN BWB 1 SCAL 2 83:15
W17L 13 SA, 29.11.14 15:00 HBV-LÜTT SCAL 1 RIST 1 40:107
M10A 17 SA, 29.11.14 16:20 HBV-TIMM SCAL 1 HWBA 1 30:20
W13L 20 SA, 29.11.14 16:30 HBV-STEI BGW 1 SCAL 1 84:43
DO 37 SA, 29.11.14 17:00 HBV-BUEN BWB 1 SCAL 2 72:51
HSEN 34 SA, 29.11.14 17:30 HBV-LÜNE MTVL 1 SCAL 1 55:39
M09A 107 SO, 30.11.14 13:30 HBV-AST HWBA 1 SCAL 1 14:16
DRLN2 4035 SO, 30.11.14 14:00 SCE-EIC BG89 2 SCAL 1 82:62
W15A 26 SO, 30.11.14 14:00 HBV-PEPE1 HAHI 2 SCAL 1 66:53
M09A 109 SO, 30.11.14 14:40 HBV-AST RIST 2 SCAL 1 5:31
HSO 28 SO, 30.11.14 17:00 HBV-HOWE ETV 5 SCAL 1 58:63

(Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)

U12: Zweiter Aufstieg

 Posted by at 22:11  Jugend, Minis
Nov 202014
 

Nachdem die SCALA-Jungen des Jahrgangs 2003 in der letzten Saison als jüngerer Jahrgang in der Leistungsrunde viel Lehrgeld zahlen mussten, sollte in diesem Jahr eine Platzierung zwischen 3 und 5 erreicht werden. Leider fanden sich dieses Jahr aber nur sechs Teams, um die Herausforderung in der – normalerweise mit acht Teams besetzten – Leistungsrunde anzunehmen. Dies hat zur Folge, dass pro Spieltag jeweils nur drei Teams in der „oberen“ und „unteren“ Gruppe um den Abstieg bzw. Aufstieg spielen. Erstes Saisonziel für die Alstertaler war somit mindestens einmal den Aufstieg in die obere Gruppe zu schaffen.

Dieses Ziel wurde bereits am ersten Spieltag erreicht, allerdings nur da das Spiel gegen die HWBA aufgrund der zu geringen Spieleranzahl des Gegners am „Grünen Tisch“ gewonnen wurde. Am zweiten Spieltag folgte dann der Abstieg mit zwei deutlichen Niederlagen gegen die beiden Topteams aus Wedel und Hittfeld.

Am dritten Spieltag zeigte das SCALA-Team dann erstmals eine herausragende Leistung. Die Mannschaft des BCH wurde mit 75:2 besiegt und die favorisierten Bramfelder Jungen mit 65:40. Dies bedeutete den ersten echten Aufstieg!

Am nächsten Aufeinandertreffen der Leistungsrunde geht es somit wieder gegen den SC Rist und HAHI. Beide Teams liegen an normalen Tagen nicht in der Reichweite der SCALA Mannschaft. Überraschende Siege werden aber dennoch gerne mitgenommen. Ziel muss es vielmehr sein, die Spiele gegen BCH weiterhin ungefährdet zu gewinnen sowie die Begegnungen gegen BSV bzw. HWBA mindestens ausgeglichen zu gestalten, um durch weitere Siege erneut den Aufstieg in die „obere“ Gruppe zu feiern.

M12-Nov14

Auf dem richtigen Weg sind: Fabian, Jan, Jasper, Jonathan, Philipp, Simon, Tobias und Tom (nach dem Spiel gegen BSV).

U9: Gemischtes Team

 Posted by at 22:09  Jugend, Minis
Nov 202014
 

U09 Nov14

Da es bei der bei Mannschaftsmeldung ein Missverständnis gegeben hatte, kann im November und Dezember leider nur ein SCALA-Team in der U9 an den Start gehen. Am letzten Wochenende trat daher ein gemischtes Mädchen- und Jungen-Team an. Obwohl eigentlich 21 Spieler zur Verfügung stehen, waren am Ende dennoch nur 7 in Hittfeld spielbereit. Diverse Verletzungen, Krankheiten und andere Gründe dezimierten den Kader.

In beiden Spielen fuhren die Alstertaler sichere Siege ein: 34:12 gegen ATSV und 38:19 gegen HAHI. Der Vorsprung an Spielerfahrung und Trainingsalter ist weiterhin sehr hoch. Beide Gegner zeigten sich dennoch deutlich verbessert. Etwas unschön waren die zahlreichen Fouls, die die SCALA-Kinder einstecken mussten. Diese wurde zwar konsequent von den guten Schiedsrichtern geahndet. Allerdings ist die Freiwurfquote in der U9 so niedrig, dass ein Freiwurf eher einen Nachteil darstellt. Wichtige Erfahrung für den Trainer war, dass Jungen bevorzugt Jungen anpassen, auch wenn ein Mädchen besser postiert ist. Umgekehrt gilt das Gleiche. Zum Glück kann ab Januar wieder mit getrennten Teams gespielt werden.

Für SCALA spielten Marie, Sophie, Verena, Fabian, Kian, Kiano und Leon.

Nov 202014
 

Uelzen Baskets vom SC Kirch- und WesterweyheDas Wochenende bietet sage und schreibe 20 Begegnungen mit SCALA-Beteiligung.

Im Timmerloh können am Samstag die M14A, W15A, M16A und die Ü35-Old-Boys (HSEN) angefeuert werden; am Sonntag läuft dort zweimal die M10A auf. In der TALA geht Sonntag früh die W13L auf Punktejagd.

In der Lüttkoppel-Arena haben unsere Regionalliga-Damen (DRLN2) am Samstagabend zur Prime-Time die bisher noch sieglosen Uelzen Baskets vom SC Kirch- und Westerweyhe zu Gast.

Eine Reihe weiterer SCALA-Teams ist am Wochenende auswärts unterwegs (W11A, W11L, M12L, W17L, M18A, 3. Damen [DBO], 2. Damen [DO] und 2. Herren [HSW]).

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
W15A 20 SA, 22.11.14 09:30 HBV-TIMM SCAL 1 RIST 3 45:54
M12L 19 SA, 22.11.14 10:00 HBV-RISG SCAL 1 RIST 1 46:60
W11A 105 SA, 22.11.14 11:10 HBV-AST RIST 3 SCAL 2 12:14
M16A 37 SA, 22.11.14 11:30 HBV-TIMM SCAL 1 OTT 1 71:16 (Spielabbr.)
W11A 106 SA, 22.11.14 12:20 HBV-AST RIST 2 SCAL 2 31:16
M14A 21 SA, 22.11.14 13:30 HBV-TIMM SCAL 1 TURA 1 54:63
W17L 11 SA, 22.11.14 13:30 HBV-HOOP BSV 1 SCAL 1 19:77
M12L 21 SA, 22.11.14 14:00 HBV-RISG HAHI 1 SCAL 1 78:26
HSEN 31 SA, 22.11.14 15:30 HBV-TIMM SCAL 1 HAPI 1 71:60
DRLN2 4028 SA, 22.11.14 18:00 HBV-LÜTT SCAL 1 SCKW 1 119:51
W13L 17 SO, 23.11.14 09:30 HBV-TALA SCAL 1 ATSV 1 ausgefallen
M10A 10 SO, 23.11.14 10:00 HBV-TIMM SCAL 1 HAHI 1 41:9
W11L 29 SO, 23.11.14 10:00 HBV-BIRR SCAL 1 RIST 1 51:7
W11L 30 SO, 23.11.14 11:10 HBV-BIRR ATSV 1 SCAL 1 34:28
M10A 12 SO, 23.11.14 12:20 HBV-TIMM SCAL 1 RIST 1 27:25
W11L 32 SO, 23.11.14 12:20 HBV-BIRR HWBA 1 SCAL 1 46:17
DBO 26 SO, 23.11.14 16:00 HBV-CCST POL 1 SCAL 3 55:51
DO 33 SO, 23.11.14 16:00 HBV-HAIN EMTV 1 SCAL 2 105:54
M18A 25 SO, 23.11.14 16:15 HBV-BOG ETV 1 SCAL 1 66:54
HSW 25 SO, 23.11.14 18:00 HBV-HAIN EMTV 1 SCAL 2 78:73

(Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)