Jan 232020
 

WSG81Bei diesem Wochenende handelt es sich um ein beispielloses SCALA-Heimspielwochenende: am Samstag 4x im Timmerloh-Dome und 2x in der Lüttkoppel-Arena, und am Sonntag 3x im Gymnasium Heidberg, 2x im Ohkamp und 1x in der Tala.

Auswärts sind tatsächlich nur drei SCALA-Teams auf Punktejagd: unsere 3. Damen (DS) sowie unsere 1. Herren (HBB). Die weiteste Reise jedoch treten unsere Regionalliga-Damen (DE) an, die am Samstagnachmittag bei den Red Dragons im brandenburgischen Königs Wusterhausen zu Gast sind.

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
M14C 102 SA, 25.01.20 09:30 HBV-TIMM SCAL 2 TOWE 4 verlegt
W14B 102 SA, 25.01.20 11:15 HBV-TIMM SCAL 3 NTSV 1 :
W14A 106 SA, 25.01.20 13:00 HBV-TIMM SCAL 2 BSV 1 :
M16A 56 SA, 25.01.20 14:45 HBV-TIMM SCAL 1 WSV 1 :
DE 2057 SA, 25.01.20 15:00 KWH-PDH WSG81 SCAL :
DS 53 SA, 25.01.20 15:30 HBV-CFSO ETV 3 SCAL 3 :
W16L 55 SA, 25.01.20 18:00 HBV-LÜTT SCAL 1 EBCR 1 :
DO 52 SA, 25.01.20 19:45 HBV-LÜTT SCAL 2 MTVL 1 :
W12L 30 SO, 26.01.20 10:30 HBV-OHK SCAL 1 RIST 1 :
M12BO 37 SO, 26.01.20 12:30 HBV-OHK SCAL 1 CONO 1 :
W14L 26 SO, 26.01.20 14:45 HBV-FSA SCAL 1 WSV 1 :
M14L 69 SO, 26.01.20 15:00 HBV-TALA SCAL 1 BSV 1 :
HBB 32 SO, 26.01.20 15:30 HBV-BUDA HTB 2 SCAL 1 :
W16L 58 SO, 26.01.20 16:30 HBV-FSA SCAL 1 RIST 1 :
M18A 57 SO, 26.01.20 18:15 HBV-FSA SCAL 1 OTT 1 :

(Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)

Jan 142020
 

Die DISTRICT BOYS sind erfolgreich ins neue Jahr gestartet. Gegen Ottensen gab es einen etwas überraschenden, aber souverän und letztlich ungefährdeten 76:64 Erfolg.

Bekanntermaßen werden insbesondere zu Beginn eines Jahres gute Vorsätze fürs neue Jahr gefasst. Das Erreichen eines Sixpacks mag sicherlich ein solcher sein (weniger bei den OLD BOYS und DISTRICT BOYS: Sixpacks sind dort viele vertreten, wenn auch mehrheitlich zu viert in einem Kasten)

Dass ein Sixpack jedoch für die Kadergröße zutrifft, war jedoch nicht vorgesehen, doch genauso kam es: Ganze sechs Spieler konnte Coach Rober zur Kabinenbesprechung begrüßen – eher suboptimale Voraussetzungen, zumal wenn man bedenkt, dass das Hinspiel mit 59:90 deutlich verloren ging. Und auch das Abschlussspiel des Jahres 2019 gegen Aufsteiger Niendorf deutlich verloren gegangen war.

Doch bereits beim Aufwärmen war zu spüren, dass die angetretenen Spieler plus Coach sich hier einiges vorgenommen hatten. Konzentriertes und fokussiertes Warm-Up von der ersten bis zur letzten Sekunde legten den Grundstein für eine hellwache Vorstellung, in der engagiert und konzentriert verteidigt und angegriffen wurde.

Zwar hatte Ottensen in der Mitte des ersten Viertels kurzzeitig (und einmalig) die Nase vorn, doch mit kurzem Schlussspurt konnten die DISTRICT BOYS mit einer knappen 16:14 Führung in die Viertelpause gehen.

Auch im zweiten Viertel blieb das Spiel eng, doch leisteten sich die DISTRICT BOYS keine Schwächephasen und bauten die Führung zur Halbzeit auf 34:28 aus. Es wurde die starke physische Präsenz von Malte und Michi genutzt, gegen die Ottensen an diesem Abend wenig gegenzusetzen hatte. Zudem erfolgte der Ballvortrag nahezu fehlerfrei, und die Anzahl der „unforced errors“ war auch sehr überschaubar. Zudem fielen die Würfe (Daniel, Jan) von außen recht gut, und der Wechsel zwischen den Verteidigungsformen stellte Ottensen ebenfalls vor einige Probleme.

In der zweiten Halbzeit ging es ebenso konzentriert weiter, nun trat verstärkt Lars in Erscheinung und war wie weiterhin Malte und Michi offensiv nicht unter Kontrolle zu bekommen. Die Führung konnte kurz vor Schluss des dritten Viertels auf 54:41 ausgebaut werden, ehe Ottensen noch auf 11 Punkte zum letzten Abschnitt verkürzen konnte. In der Viertelpause warnte Coach Rober eindringlich vor den Wurffähigkeiten von Ottensens #11, erstmal vergeblich, denn der warf erstmal zwei Dreier, die Führung schmolz folglich auf fünf Punkte.

Die DISTRICT BOYS gaben sich jedoch unbeeindruckt und legten ihrerseits wieder einen 6:0 Run hin, bauten die Führung bis Minute 35 sogar auf 67:53 aus und verwalteten diesen Vorsprung bis zum Ende, so dass am Ende ein souveräner 76:64 Sieg heraussprang. Gegen ein deutlich jüngeres Team, das mit fast doppelt so vielen Spielern angetreten war – um so größer die Freude bei den DISTRICT BOYS und Coach Rober, da dies sicher nicht unbedingt erwartet worden war.

Jeder Spieler konnte sich mit Punkten auf dem Block verewigen. Erwähnenswert ist darüber hinaus die Freiwurfquote, die mit 100% nicht mehr zu toppen sein wird (die ganze Wahrheit ist, dass es insgesamt nur vier Freiwürfe gab – aber auch die müssen erstmal getroffen werden!).

Die DISTRICT BOYS haben nun ein Wochenende spielfrei, ehe es am 26.01. bei HTB2 wieder um Punkte geht.

Punkte: Lars 23 (2 Dreier, 1/1 FW), Michi 21 (1/1 FW), Malte 20, Daniel 4, Jan R. 4, Dirk 4 (2/2 FW)

Jan 092020
 

Am Samstag reisen unsere Regionalliga-Damen (DE) nach Wolfenbüttel, um dort gegen die 2. Damen der Braunschweiger Eintracht aufzulaufen.

Unsere beiden anderen Damen-Teams können am Samstag in der Lüttkoppel-Arena angefeuert werden. Es beginnen unsere Oberliga-Damen (DO), unmittelbar gefolgt von unseren Stadtliga-Damen (DS).

Weitere SCALA-Heimspiele können am Sonntag im Timmerloh-Dome besucht werden (M16A, W16L). Alle anderen spielenden SCALA-Teams reisen zu Auswärtsbegegnungen.

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
M18A 46 SA, 11.01.20 14:00 HBV-LOTT NTSV 1 SCAL 1 47:49
DE 2047 SA, 11.01.20 15:00 WF-LIND BTSV 2 SCAL 56:52
DO 47 SA, 11.01.20 17:45 HBV-LÜTT SCAL 2 HSV 1 62:45
DS 48 SA, 11.01.20 19:30 HBV-LÜTT SCAL 3 ETV 2 21:79
M14C 27 SO, 12.01.20 09:30 HBV-TES BCH 2 SCAL 2 43:46
W14B 22 SO, 12.01.20 09:30 HBV-STEI NTSV 1 SCAL 3 65:15
M16A 47 SO, 12.01.20 13:30 HBV-TIMM SCAL 1 TSGB 1 42:53
W14A 103 SO, 12.01.20 15:00 HBV-BORN TSGB 1 SCAL 2 25:52
W12A 28 SO, 12.01.20 15:30 HBV-BÜLO OTT 1 SCAL 2 54:60
W16L 49 SO, 12.01.20 15:30 HBV-TIMM SCAL 1 WSV 1 43:91
HBB 29 SO, 12.01.20 19:30 HBV-BÜLO OTT 3 SCAL 1 64:76

(Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)

Dez 122019
 

Weddinger Wiesel e.V. LogoAm 3. Adventswochenende können unsere Regionalliga-Damen (DE) erneut nach Berlin begleitet werden, wo sie bei den 1. Damen der Weddinger Wiesel zu Gast sind.

Außerdem können an diesem Wochenende Hamburg Longhorns in der Lüttkoppel-Arena (1. Herren [HBB], 2. Damen [DO]), im Timmerloh-Dome (W14B) sowie im Ohkamp (W10A, M12BO) in heimischen Hallen angefeuert werden.

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
HBB 26 SA, 14.12.19 13:45 HBV-LÜTT SCAL 1 NTSV 1 40:61
M14C 23 SA, 14.12.19 14:00 HBV-STUB TOWE 3 SCAL 2 24:85
W14A 35 SA, 14.12.19 14:00 HBV-MÜTZ BSV 1 SCAL 2 34:26
W14B 19 SA, 14.12.19 15:00 HBV-TIMM SCAL 3 HNT 1 60:38
DO 41 SA, 14.12.19 15:30 HBV-LÜTT SCAL 2 RIST 3 42:46
DS 41 SA, 14.12.19 15:30 HBV-AMPA SGHB 2 SCAL 3 42:32
DE 2020 SA, 14.12.19 19:30 BLN-WIE WIESEL SCAL 73:54
W10A 10 SO, 15.12.19 09:30 HBV-OHK SCAL 1 RIST 1 31:22
M14L 51 SO, 15.12.19 10:00 HBV-HEID TURA 1 SCAL 1 54:26
W14L 22 SO, 15.12.19 10:00 HBV-REE ATSV 1 SCAL 1 65:21
W12L 22 SO, 15.12.19 10:30 HBV-HOWE ETV 1 SCAL 1 21:115
W10A 12 SO, 15.12.19 11:50 HBV-OHK SCAL 1 BSV 1 10:31
M12BO 28 SO, 15.12.19 13:00 HBV-OHK SCAL 1 HWBA 2 57:53
M18A 45 SO, 15.12.19 19:15 HBV-BÜAU SVVG 1 SCAL 1 61:48

(Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)

Dez 052019
 

Die DISTRICT BOYS mussten am Wochenende zuhause gegen die Hamburg Towers eine am Ende sehr deutliche 48:80 Niederlage einstecken.

Was gab es nicht alles über den Gegner der DISTRICT BOYS in der Vergangenheit und gerade auch in der Woche vor dem Spiel zu lesen. Interviews mit dem Sportchef, in dem dieser seine Unzufriedenheit mit den Führungsspielern äußerte, Neuverpflichtung Carrera aus Bamberg, Gerüchte, dass dafür Powell gehen muss, Schaffartzik fühlt sich nicht wohl etc. etc.

Coach Rober hatte daher in der Trainingswoche den Fokus auch ganz klar auf die vermeintlichen Schwächen, aber auch natürlich die Stärken der Towers gelegt: Ibeh – guter Ringbeschützer, aber Schwächen beim Pick&Roll, Carrera – wird sich im ersten Spiel beweisen wollen, guter Zug zum Korb, Schaffartzik – immer für einen wilden Dreier gut, Beech – einzige Konstante bei den Dreiern in dieser Saison, Ogunsipe – starker Verteidiger, aber vorne mit ein paar Schwächen, Walker – starker Zug zum Korb, aber es fehlt der Wurf, Hollatz – super Spacing, aber es fehlt ihm Erfahrung – die Liste ließe sich lange fortführen. Auch war man gespannt, welche taktischen Finessen Aufstiegscoach Mike „You can’t guarantee an Aufstieg“ Taylor gegen die Physis und Cleverness der DISTRICT BOYS aus dem Hut zaubern würden.

Um so erstaunter waren die Gesichter der DISTRICT BOYS, als sich herausstellte, dass Hamburg Towers 1 mit einer ganz anderen Truppe auflief als im Matchplan vorgesehen! Vielmehr war es ein Team mit einer Mischung aus erfahrenen Spielern ergänzt mit jugendlich-dynamischen Spielern und an der Seitenlinie stand auch nicht Taylor, sondern mit Coach Gürel auch ein alter SCALA Bekannter.

Denn Hamburg Towers 1 ist eine Bezirksligamannschaft – das muss man aber auch erstmal wissen! So hieß es, so schnell wie möglich, die taktischen Instruktionen zu überarbeiten und Lösungen gegen die Pressverteidigung der Towers zu finden.

Das gelang zunächst auch ganz gut, das Spiel wogte hin und her, ohne dass sich ein Team entscheidend absetzen konnte (17:19). Es kristallisierte sich aber dann spätestens im zweiten Viertel heraus, dass eher die DISTRICT BOYS der hohen Intensität des Spiels Tribut zollen mussten als die Towers. Die Ballverluste und daraus resultierenden einfachen Punkte für die Towers häuften sich. Die Towers konnten sich bis zur Halbzeit auf 37:26 absetzen.

Auch nach der Halbzeit war das Momentum eher bei den Towers, die ihre Führung beibehalten und sogar noch etwas ausbauen konnten (56:38). Wer ab und zu BBL oder Euroleague guckt, weiß, dass eine solche Führung noch nichts bedeuten muss (schon gar nicht bei den Towers 😉), aber an diesem Nachmittag war wirklich nichts zu machen. Im Gegenteil, am Ende brachen die DISTRICT BOYS eher nochmal etwas ein und mussten am Ende mit 48:80 eine deutliche Niederlage gegen ein gutes, aber auch nicht überragend aufspielendes Towersteam hinnehmen.

Die „richtigen“ Towers verloren übrigens am Abend gegen Bayreuth, andersrum wäre uns lieber gewesen. Das nächste Spiel ist nun am 14.12. gegen Niendorf, hier dürfte die am Abend anstehende Weihnachtsfeier hoffentlich ein großer Motivationsfaktor sein!

Punkte: Lars 15 (2 Dreier, 3/5 FW), Götz 12 (1 Dreier, 3/4 FW), Michi 6 (4/12 FW), Axel 4 (2/2 FW), Thomas 4 (1 Dreier, 1/2 FW), Olav 3 (1/2 FW), Daniel 2 (2/2 FW), Dennis 2 (0/4 FW), Cedric, Papi.

Viertel: 17:19 / 9:18 / 12:19 / 10:24

Nov 282019
 

In der Lüttkoppel-Arena werden am Samstag drei äußerst interessante Partien geboten. Den Beginn macht unsere M18A, gefolgt von unseren 1. Herren (HBB). Am Abend, zur besten Sendezeit, haben unsere Regionalliga-Damen (DE) die 1. Damen des TuS Lichterfelde aus Berlin zu Gast.

Weitere SCALA Longhorns können bei ihren Heimspielen am Samstag im Timmerloh-Dome (M16A und W14L) und am Sonntag im Ohkamp (W12A) angefeuert werden.

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
M16A 34 SA, 30.11.19 09:30 HBV-TIMM BCH 1 SCAL 1 32:64
W14A 30 SA, 30.11.19 11:15 HBV-PEPE2 HAHI 1 SCAL 2 34:56
W14L 17 SA, 30.11.19 13:00 HBV-TIMM SCAL 1 RIST 1 39:63
M18A 37 SA, 30.11.19 14:00 HBV-LÜTT SCAL 1 BGW 1 37:53
HBB 23 SA, 30.11.19 16:00 HBV-LÜTT SCAL 1 TOWE 1 48:80
DO 33 SA, 30.11.19 17:00 HBV-OCHT MTVL 1 SCAL 2 47:59
DE 2037 SA, 30.11.19 19:00 HBV-LÜTT SCAL TUSLI 67:69
W12A 23 SO, 01.12.19 10:30 HBV-OHK SCAL 2 ATSV 1 78:85
M12BO 23 SO, 01.12.19 11:30 HBV-BUDA BATS 1 SCAL 1 33:53
W16L 36 SO, 01.12.19 12:00 HBV-BERN CONO 1 SCAL 1 32:53
M14L 41 SO, 01.12.19 13:30 HBV-BORN TSGB 1 SCAL 1 56:45
W14B 18 SO, 01.12.19 14:30 HBV-OCHT MTVL 1 SCAL 3 85:19

(Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)

Nov 232019
 

Die DISTRICT BOYS haben durchaus etwas überraschend den amtierenden Tabellenführer aus Eimsbüttel mit 70:58 geschlagen.

Eines ist mal sicher: In Eimsbüttel muss es so unglaublich viele Menschen geben, dass auch unglaublich viele Menschen Basketball spielen wollen, dies alles im Eimsbütteler Sportverein machen wollen und daher dort einfach ganz, ganz viele Basketballteams gemeldet sind. Hatten die DISTRICT BOYS sich in der vergangenen Saison schon mit ETV6 auseinandersetzen müssen und gerätselt, ob man jemals gegen ein Team mit einer so hohen Ordnungszahl gespielt hatte (denn der Background der meisten Spieler ist natürlich so hochwertig, dass vielleicht mal eine zweite Mannschaft als Gegner antrat. Mag aber auch daran gelegen haben, dass noch nicht so viele Leute Basketball gespielt haben oder nicht alle in einem Verein 😉).

Jedenfalls maßen sich die DISTRICT BOYS am späten Samstagnachmittag nun mit der 7. ETV Mannschaft, die nach fünf Spieltagen ungeschlagen an der Tabellenspitze standen. Das Team war eine Auswahl von fast nur oder sogar ausschließlich Jugendspielern.

Genauso sicher ist aber auch, dass in der Winterzeit bei den DISTRICT BOYS gerne auch mal die Zeit der Absagen fällt. Verletzung, Erkältung, Urlaub, allgemeines Befinden – die ganze Bandbreite an Absagen waren im Aufgebot, es fehlte eigentlich nur der obligatorisch verstorbene Wellensittich oder Großmutters Geburtstag. So standen am Tag vor dem Spiel ca. 4,5 Spieler fest, zum Tip-Off waren es dann aber Gott sei Dank doppelt so viel.

Es entwickelte sich ein durchweg enges Spiel, in dem die DISTRICT BOYS stets versuchten, das Spiel zu kontrollieren und viel Zeit von der Uhr zu nehmen, bevor der Abschluss gesucht wurde, während ETV sein Heil im schnellen Spiel sowie in Dreipunktewürfen suchte. Es zeigte sich aber sehr schnell, dass den Gästen eine Zonenverteidigung überhaupt nicht schmeckte. Nichtsdestotrotz konnte sich kein Team absetzen.  Hatten im ersten Viertel die Gäste leicht die Nase vorn (14:11), konnten bis zur Halbzeit die DISTRICT BOYS einen knappen Vorsprung erzielen (26:24).

Coach Rober schenkte allen Spielern Vertrauen und das Team dankte es mit engagierter, fokussierter Leistung sowohl in Defensive als auch vorne, wo es einige schöne Kombinationen zu bewundern gab, auch wenn bei weitem nicht alles klappte.

Aber auch das dritte Viertel sollte eng bleiben, wobei beide Teams ihr Scoring deutlich erhöhten oder die Verteidigung absenkten, die DISTRICT BOYS entschieden das Viertel mit 22:21 für sich, es wurden also fast so viele Punkte erzielt, wie in beiden Vierteln davor.

So ging es zum Showdown ins Schlussviertel und hier gelang es zum ersten Mal den DISTRICT BOYS, sich etwas abzusetzen in den ersten drei Minuten auf 56:45. Dieser Vorsprung wurde letztlich bis zum Ende über die Zeit gerettet, die Zeit wurde klug heruntergespielt und mit erfolgreichen Abschlüssen gekrönt.

So stand am Ende ein nicht wirklich erwarteter 70:58 Sieg über den Tabellenführer, der aber insgesamt hochverdient war und absolut in Ordnung ging.

Ganz wichtig war, dass alle ihren Beitrag leisten konnten und dabei vorbildlich an einem Strang zogen. Herzlichen Dank an die Aushilfespieler Alex, Axel und Lasse, mit denen überhaupt erst eine vertretbare Mannschaftsgröße möglich war. Natürlich auch an Coach Rober für die gefundenen Lösungen. 😊 Und allen Spielern, die sich mit ordentlich Herzblut auf dem Platz zerrissen haben. Wie sagte Vechtas Coach kürzlich: „Charakter schlägt Talent.“ Ist schon was dran. 😊

 

Punkte: Michi 19 (1 Dreier, 3/6 FW), Götz 18 (1 Dreier, 1/1 FW), Daniel 12 (4/6 FW), Olav 9 (5/10 FW), Axel 6, Röhwi 2 (0/1 FW), Lasse 2, Cedric 2, Alex.

Nov 212019
 

Am Samstag sind unsere Regionalliga-Damen (DE) bei den 1. Damen des MTV Wolfenbüttel zu Gast, und freuen sich natürlich auf zahlreiche, mitreisende Fans.

Der Großteil der am Wochenende spielenden SCALA-Teams kann jedoch in Heimhallen angefeuert werden.

Im Timmerloh-Dome sind dies unsere M14C, M16A sowie unsere W14A.

In den Genuss einer Quasi-Dreifachansetzung kommen in der Lüttkoppel-Arena unsere Ü35-Old-Boys (HSEN), die zudem noch als 1. Herren (HBB) auflaufen. Zur Prime-Time geben sich abschließend unsere Stadtliga-Damen (DS) die Ehre.

Am Sonntag laufen SCALA Hamburg Longhorns sowohl im Gymnasium Heidberg (W14L, W16L) als auch im Ohkamp (M12BO) auf.

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
M14C 17 SA, 23.11.19 10:30 HBV-TIMM SCAL 2 TOWE 3 69:29
M16A 30 SA, 23.11.19 12:30 HBV-TIMM SCAL 1 MTVL 1 80:38
HSEN 34 SA, 23.11.19 14:00 HBV-LÜTT SCAL 1 CONO 1 51:40
W14A 25 SA, 23.11.19 14:30 HBV-TIMM SCAL 2 BGW 2 48:23
HSEN 36 SA, 23.11.19 16:20 HBV-LÜTT SCAL 1 OTT 1 33:45
DE 2034 SA, 23.11.19 17:30 WF-DLP MTVW SCAL 82:48
HBB 20 SA, 23.11.19 17:30 HBV-LÜTT SCAL 1 ETV 7 70:58
DS 30 SA, 23.11.19 19:30 HBV-LÜTT SCAL 3 STG 1 38:32
W14L 15 SO, 24.11.19 09:30 HBV-FSA SCAL 1 BGW 1 37:50
M12BO 19 SO, 24.11.19 10:30 HBV-OHK SCAL 1 SVNA 1 83:38
W16L 30 SO, 24.11.19 11:30 HBV-FSA SCAL 1 TSGB 1 54:27
M14L 40 SO, 24.11.19 13:30 HBV-TES BSV 1 SCAL 1 95:51
DO 32 SO, 24.11.19 19:00 HBV-AHRN WSV 1 SCAL 2 63:45

(Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)

Nov 142019
 

Am Wochenende reist die Mehrheit der spielenden SCALA Hamburg Longhorns zu Auswärtsbegegnungen.

Unsere 1. Herren (HBB), die ihr Doppelansetzungswochenende bereits am Freitag beginnen, können am Samstag im Timmerloh-Dome angefeuert werden.

Am Samstagabend freuen sich unsere Regionalliga-Damen (DE) in der Lüttkoppel-Arena auf lautstarke Unterstützung. Sie haben ab 19:00 die bislang ungeschlagenen, und damit tabellenführenden 1. Damen des ASC Göttingen zu Gast.

 

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
HBB 17 FR, 15.11.19 19:30 HBV-HOOP BSV 4 SCAL 1 42:60
W10A 7 SA, 16.11.19 09:30 HBV-HÖKO BSV 1 SCAL 1 31:16
W14L 13 SA, 16.11.19 10:00 HBV-AST RIST 1 SCAL 1 69:16
W10A 8 SA, 16.11.19 10:40 HBV-HÖKO SCAL 1 RIST 1 32:20
M14C 15 SA, 16.11.19 15:15 HBV-OCHT MTVL 1 SCAL 2 23:45
HBB 18 SA, 16.11.19 16:00 HBV-TIMM SCAL 1 HTB 2 60:64
DE 2027 SA, 16.11.19 19:00 HBV-LÜTT SCAL ASC46 64:97
W12A 19 SO, 17.11.19 11:00 HBV-AST RIST 2 SCAL 2 82:80
W14B 14 SO, 17.11.19 11:30 HBV-AHR WSV 2 SCAL 3 32:42
DO 27 SO, 17.11.19 13:30 HBV-BUDA ALTO 1 SCAL 2 39:67

(Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)

Okt 312019
 

Am Samstag können unsere Regionalliga-Damen (DE) erneut nach Berlin begleitet werden, wo sie bei den 1. Damen des TuS Neukölln zu Gast sind.

Wer Teams der Hamburg Longhorns in Heimhallen anfeuern möchte, hat dazu am Samstag im Timmerloh-Dome (M14C, M14L) und in der Lüttkoppel-Arena (W14L, W14A) Gelegenheit; und zusätzlich noch am Sonntag im Ohkamp (W12L) sowie in der TALA (W16L, 2. Damen [DO]), wobei unsere Oberliga-Damen dort formell ein Auswärtsspiel bestreiten.

Liga Spiel Datum Zeit Halle Heim Gast Ergebnis
M18A 22 SA, 02.11.19 09:00 HBV-FELD HAPI 2 SCAL 1 64:49
M14C 12 SA, 02.11.19 09:30 HBV-TIMM SCAL 2 BCH 2 36:38
M14L 21 SA, 02.11.19 11:30 HBV-TIMM SCAL 1 NTSV 1 63:109
W14L 10 SA, 02.11.19 14:00 HBV-LÜTT SCAL 1 ATSV 1 50:68
M16A 19 SA, 02.11.19 15:15 HBV-AHR WSV 1 SCAL 1 39:58
W14A 18 SA, 02.11.19 16:00 HBV-LÜTT SCAL 2 ATSV 2 31:61
DE 2018 SA, 02.11.19 17:00 BLN-ASO TUSN SCAL abgesagt
HSEN 20 SA, 02.11.19 18:40 HBV-OCHT SGHB 1 SCAL 1 19:39
HSEN 21 SA, 02.11.19 19:50 HBV-OCHT MTVL 1 SCAL 1 36:26
M14L 25 SO, 03.11.19 09:00 HBV-AST RIST 1 SCAL 1 60:55
W16L 21 SO, 03.11.19 11:30 HBV-TALA SCAL 1 HAHI 1 23:64
W12L 12 SO, 03.11.19 12:15 HBV-OHK SCAL 1 RIST 1 54:74
DO 17 SO, 03.11.19 17:30 HBV-TALA HSV 1 SCAL 2 47:42

(Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.)