Saskia Zimmermann

Oct 022017
 

Sonntag 12:00h in Wedel, vielleicht doch ein bisschen früh ?

Wir treffen uns pünktlich um 11:00h in Wedel in der Steinberg Halle, das Warmup läuft, alle sind wach. Mit vollbesetzter Bank und guter Laune beginnen wir mit dem Warmlaufen. Nach kurzer Ansprache von Coach Naser beginnen Anja, Marina, Gaby, Nicole und Amina das Spiel.

Den Jump können wir nicht gewinnen. Die ersten 2 Minuten passiert nicht viel, das Spiel wird durch viel Hektik und wenig Ruhe gestartet. Marina zieht zum Korb und bekommt das Foul, sie trifft beide Freiwürfe und wir gehen 2:0 in Führung. Auch die nächsten 2 Punkte gehen auf Marinas Punktekonto. Wedel kommt in Minute 6 zum Ausgleich 4:4. Wir sind einfach in der Offensive zu unorganisiert. Dann trifft Anja einen Dreier und wir können das Tempo endlich anziehen und an den jungen Mädels von Wedel locker durch viel Druck in der Defensive und lange Pässe über das Feld vorbeiziehen. Zum Ende des Viertels steht es 4:13 für uns.

Auch im zweiten Viertel können wir durch lange Pässe, schnelle Angriffe spielen und einfache Punkte machen. Wedel beginnt jetzt leider gegen unsere 2:1:2 Zone zu treffen. Gerade die gegnerische Nummer 9 trifft 2 Dreier hintereinander. Doch der Vorsprung aus dem ersten Viertel rettet uns und wir gehen 16:21 in die Halbzeitpause.

In der Halbzeitpause muss bei uns etwas im Kopf passiert sein, wie ausgewechselt gehen wir in das dritte Viertel. Und das ist wirklich nicht positiv. Wir schaffen es nicht, in den 24 Sekunden den Ball zu einem sinnvollen Abschluss zu bekommen, wir verlieren durch viele schlecht gespielte Pässe den Ball und wir stehen wie gelähmt auf dem Platz. Wedel legt einen 8:0 Lauf hin und wir liegen das erste Mal in diesem Spiel hinten. Leider sind unsere einzigen Punkte “Freiwürfe” und davon trafen wir leider auch noch viel zu wenige. Auch das “Anfeuern” der Mannschaft von der Bank half dabei sehr wenig. Der Vorsprung und die gute Arbeit der ersten Halbzeit war vergessen. Wir liegen mit -13 Punkten hinten.

Jetzt im vierten und somit letzten Viertel, wollten wir das Spiel nicht in die Hände von Wedel geben und machten nochmal richtig Druck, wir versuchten das Tempo anzuziehen. Hier zeigte Marina wieder Ehrgeiz und Momo zeigte wiedereinmal wie gerne sie verteidigt, die starke Schützin mit der Nummer 9 traf nur einen Wurf.  Aber das reichte einfach nicht. Auch wenn wir auf dem Feld alles gaben und das letzte Viertel gewonnen haben, reichte es nicht das von Wedel stark gespielte dritte Viertel nochmal aufzuholen.

Wir verlieren und das tun wir einfach nicht gern!

Ergebnis: 54:43 für Wedel.

Viertel Ergebnisse: 4:13, 12:8, 23:5 und 15:17.

Es spielten: Kathrin (2 Punkte), Momo (6 Punkte), Anja (5 Punkte, davon 1x Dreier), Gaby (1 Punkt) , Marina (13 Punkte) , Almuth, Nicole, Amina, Nina (8 Punkte), Hilke (1 Punkt), Angie und Saskia (5 Punkte, davon 1x Dreier).

Momo spielte auch für uns ihr letzte Spiel, wir wünschen Dir auf deinem Weg in Vechta alles Gute und hoffen Dich bald wieder bei uns zu sehen.

Freiwürfe: 17: 10, wobei nur Marina wirklich hervorragend 5 von 6 Freiwürfen traf und Momo 2 von 2.

Fazit: Es ist wirklich schade, dass wir dieses Spiel verloren haben, da wäre einfach mehr drin gewesen! Außerdem ist es schade, dass wir es nicht schaffen wie in der letzten Saison kontinuierlich ein Spiel zu gestalten, es ist einfach zu chaotisch und wir finden keine klare Linie. Wir müssen es schaffen, die Punkte auf die Mannschaft besser zu verteilen, das war einfach in der letzten Saison besser.

Vielen Dank wieder an die Zuschauer, die sich leider wieder eine Niederlage von uns anschauen mussten. Jetzt geht es für uns erstmal in eine längere Pause. Unser nächstes Saisonspiel gegen BG WEST4 findet am Samstag den 4.11.2017 um 15:30h in der Verbandshalle, Fritz-Schumacher-Schule, Timmerloh 27 – 29 statt.

Sep 182017
 

Am vergangenen Sonntag hat für uns dritte Damen die neue Saison gestartet. Wie soll man sagen?!?! „In der Stadtliga bekommt man nichts geschenkt!“

Wir spielten gegen das Team von ETV, die in der vergangenen Saison Tabellenvierter waren und trotz weniger Spielerinnen sollte man dieses Team nicht unterschätzen.

Unsere Gegner kamen zu 6 und wir waren 12. Wir haben versucht unser gewohntes Warmup wie immer zu starten, aber man merkte die Pause war lang, die Vorbereitung zu kurz und wir alle nicht so ganz dabei.

Coach Naser versuchte uns auf das Spiel positiv in der Umkleide einzustimmen und wir fingen an mit: Anja, Gaby, Marina, Nicole und Nina.

Die Zonenverteidigung von uns war eher schleppend und ETV zog einfach an uns vorbei. Für unsere Center war es schwer, sich gegen die großen Mädels von ETV unterm Korb durchzusetzen und von außen ging auch nichts. Viertelergebnis 4:20.

Im zweiten Viertel kamen auch wir endlich in das Spiel und wir konnten teilweise auch zeigen, dass wir nicht nur passiv zugucken, sondern auch Basketball spielen können. Viertelergebnis: 20:20.

Nach der Halbzeitpause, ging es auch erst positiv weiter, wir waren bis auf 11 Punkte dran und Momo konnte die gegnerische Nummer 4 teilweise komplett aus dem Spiel nehmen, aber dann kam von unserer Seite wieder ein Einbruch. Somit stand es nach dem dritten Viertel: 33:61. Für uns einfach viel zu wenige Punkte.

Das vierte Viertel war unendlich lang und bei beiden Teams war die Luft raus. Zwar war es auf beiden Seiten ausgeglichen, aber wir konnten es nicht wirklich schaffen ausreichend Fouls zu ziehen oder nochmal Tempo zu machen. Mit etwas mehr Tempo und sichereren Pässen, wäre da mehr drin gewesen.

Somit haben wir unser erstes Saisonspiel verloren.

Es spielten: Kathrin, Momo, Tomke, Anja, Almuth, Gaby, Marina, Nicole, Hilke, Nina, Angie und Saskia

Viertel Ergebnisse: 4:20, 20:20, 9:21 und 4:4.

ERGEBNIS: 37:65

Die TALA Verbandshalle war gut besucht, vielen Dank für die vielen Zuschauer, aber leider konnten wir nicht wie erhofft mit einem Sieg in die Saison starten.

Fazit: Wir sollten den Kopf jetzt nicht hängen lassen, das nächste Spiel ist in 2 Wochen gegen die junge Mannschaft von Wedel. Wir sollten die bittere Niederlage als Wachmacher sehen und nun gezielt noch an einigen Defiziten trainieren.

Wir suchen auch noch Spielerinnen für diese Saison: also wer auf der Suche nach einem netten Team ist und bereits Basketball Erfahrungen hat, kann sich gerne bei uns melden. Wir sind ein guter Mix aus jung und älter und trainieren einmal die Woche am Mittwoch um 19:30- 21:30 in der Fritz-Schumacher-Allee 200 im Gymnasium Heidberg.