Markus Studer

SCALA Spartenleiter E-Mail: Markus.Studer@SCAL-Basket.de

Nov 262018
 

Letzte Woche hatte es nun auch uns erwischt. Zwar waren alle am Samstag wieder am Start, aber besonders Mayka und Mona noch deutlich geschwächt. Um so erstaunlicher, dass Mayka auch in dieser Verfassung Topscorerin war und 13 ihrer 19 Punkte im letzten Viertel erzielte. Man hätte sagen können, die übrigen Punkte waren wunderbar im Team verteilt, wäre die Quote nicht so schlecht gewesen. Leider schleppen wir dieses Problem nun schon einige Spiele mit uns, sodass auch dieses Mal nur 67 Punkte nach 40 Minuten auf dem Block standen. Der Gegner wurde mit 34 Punkten tief gehalten. Das war gut. Vor einige Aufgaben stellte uns die quirlige Genevive Wedemeyer (10) und in der 1. HZ die stark am Brett agierende Anne Hollensen (13). Miriam Sommerstedt, Topscorerin der BG West, gestattete Astrid keinen einzigen Punkt.

Als Highlight der Hinrunde begrüßen wir am kommenden Sonntagnachmittag in der Lüttkoppel die bisher auch ungeschlagenen Frauen aus Rendsburg, die mit einem sehr gut aufgestellten Team am Start sind. Über eine zahlreiche und laute Unterstützung würden wir uns freuen. Danach geht es in eine recht lange Weihnachtspause vor Beginn der Rückrunde Anfang Januar.

Gegen BG West spielten: Krissi (7, 2:2, 1x3er), Mona (8), Jasmin (2), Emily (4), Lilly (6, 2:2), Vera (6, 3:4, 2x3er), Ilka (6), Astrid (9, 2:2, 1x3er) und Mayka (19, 1:2).

Nov 082018
 

Wir suchen Spieler, Eltern oder Basketball-begeisterte die unsere Vereinsarbeit ehrenamtlich unterstützen möchten. Dabei suchen wir nicht nur Schiedsrichter und Trainer, für die wir eigentlich immer Bedarf haben, sondern auch organisatorische Unterstützung.

Du hast Spaß daran Texte zu schreiben oder an einer Homepage zu basteln? Perfekt!
Deine Zeit ist begrenzt du kannst dir aber vorstellen Projektbezogen (z.B. Camp, Turniere, o.ä.) zu unterstützen? Super!
Du kannst regelmäßig Aufgaben übernehmen? Großartig!

Wir laden dich ein die Möglichkeiten auszuloten und freuen uns ggf. auch auf deine Ideen und Vorschläge, die du selber umsetzen willst.

Wir treffen uns am Mittwoch, 21.11.2018 um 19 Uhr
im Jugendraum Lüttkoppel 1

Wir bitten um vorherige Anmeldung per E- Mail an birgit@scal-basket.de bis zum 18.11.2018

Nov 052018
 

Die Lüneburger Mädels, mit denen wir uns in den letzten Jahren immer enge und spannende Spiele geliefert haben, wollten uns am Samstag mal so richtig ärgern. Und in der zweiten und vierten Viertelzeit ist es ihnen auch gelungen. Allerdings waren wir dann schon jeweils deutlich voraus, sodass es lediglich beim Ärgern blieb. Und leider müssen wir wieder einmal zugeben, dass es weniger an einer guten Defense des Gegners lag, sondern an unserer schlechten Verwertung in den genannten Vierteln (11 und 12 Punkte). So kommt man auf kein hohes Ergebnis, und wir mussten uns mit 64:34 aus unserer Sicht zufrieden geben. Die Verteidigung klappte dagegen gut; keine der Lüneburger Frauen konnte zweistellig punkten. Topscorerin Annika Schröder wurde von Astrid kein einziger Punkt gestattet.

Nächsten Sonntag treffen wir zur Kaffe- und Kuchenzeit um 15:00 in der Lüttkoppel auf Kiel mit unserer Ehemaligen, Janine Krügel.

Gegen Lüneburg spielten: Maraike (5, 3:6), Krissi (4, 4:4), Mona (12, 2:4), Jasmin, Lilly (7, 1:2), Ilka, Astrid (19, 4:4, 3x3er) und Mayka (17, 1:2).

Bericht: Gitta Mankertz

Okt 292018
 

Der unbekannte Gegner erwies sich ohne seine stärkste Spielerin als harmlos. Aber auch mit Muska wäre es bei einem Endstand von 112:41 sicher nicht eng geworden. Die Towers-Damen liefen mit 11 auf und standen 40 Minuten in der Zone. Da die Zone stand und sich wenig bewegte, konnten unsere 9 SCALA-Frauen nach Belieben ziehen und durchstecken. Der Tisch war komplett überfordert und kam nicht nach. Das zeigte sich auch beim Auszählen des Spielberichts, der einen Feldkorb von Mayka mit 1 Punkt bewertete und Lilly den ersten Dreier bescherte! Die Statistik ist also nicht „rechtssicher“: Maraike (26, 2:5), Krissi (16), Mona (8, 4:8), Jasmin (6), Lilly (16, 1:2, 1x3er), Vera (4), Ilka (5, 1:4), Astrid (19) und Mayka (12, 4:6, eigentlich 13, 3:5; aber dann stimmt der Spielstand nicht mehr).

Abgerundet wurde unser Ausflug in den Hamburger Süden dann abends in der Edel-Optics-Arena, wo wir einen am Ende sicheren Sieg der ProA-Herren gegen Paderborn feiern konnten.

Bericht: Gitta Mankertz

Okt 222018
 

Eigentlich muss man sagen, dass dieses Spiel ein Trainingsspiel für beide Seiten war. Bei einem Endstand von 110:31 gibt es für beide Seiten Raum zum Ausprobieren. Dieses haben wir nach der Halbzeit auch genutzt und eine Formation geprobt, die wir bisher auch im Training noch nicht eingeführt haben. Der junge Gegner war allerdings kein Gradmesser. Es wird aber nun Zeit, dass wir mehr Widerstand spüren.

Vielleicht im Pokalspiel am nächsten Samstag in Wilhelmsburg gegen das neu formierte Damenteam der Towers? Die Towers-Damen müssen in der untersten Hamburger Liga starten und räumen dort alles ab. Mal schauen – für uns ist der nächste Pokalgegner eine „Wundertüte“.

Gegen Ostholstein spielten: Lewke (3, 1:2), Maraike (9, 3:4), Krissi (14, 4:4), Mona (16), Jojo (gab mit 2 Punkten, 2:2, ihren Einstand nach der Babypause), Lilly (10, 0:1), Vera (5, 1x3er), Ilka (8, 4:5), Astrid (22, 4x3er, 2:2) und Mayka (21, 1:3).

Bericht: Gitta Mankertz

Ergänzung:
Das Hamburg Wochenblatt berichtet in der Ausgabe KW45 für Langenhorn, Fuhlsbüttel und Hummelsbüttel auf Seite 9 über dieses Spiel.
Download: https://www.hamburgerwochenblatt.de/app/download/12783448131/Langenhorn_KW45-2018.pdf?t=1541516887

Okt 152018
 

Es lief eigentlich ähnlich wie im ersten Spiel, viel Tempo und passable Zusammenarbeit. Aber es klappte mit dem Abschluss nicht: 0:2, 0:4, dann in der 5. Minute erstmals die Führung mit 5:4 (13:8 nach 10 Minuten!). Zwar gaben wir die Führung dann bis zum Abpfiff nicht mehr ab, trotzdem ließen wir auch im weiteren Verlauf des Spiels viel zu viele Punkte liegen. Die Punkteausbeute hätte ohne weiteres wieder dreistellig ausfallen können. Am gestrigen Sonntagnachmittag konnten wir allerdings nur das zweite Viertel mit 21:10 einigermaßen leistungsgerecht gestalten. Eigentlich unverständlich, dass dann in der zweiten HZ nicht ausgebaut wurde, sondern mühselige Viertelzeitergebnisse von 19:14 und 16:10 erspielt wurden. So stand am Ende dann nur ein 69:42 auf dem Spielbericht, was uns alle nicht wirklich zufriedenstellen konnte. Fazit: kein schönes Spiel, aber 2 Punkte geholt.

Nun muss man zwar sagen, dass die Harburger Damen mehr Widerstand leisteten, als die Ahrensburger Mädels noch am Vorwochenende, gegen stärkere Gegner wie das Rendsburger Team wird es so aber nicht reichen. Auf der anderen Seite bin ich zuversichtlich und vertraue meinem Team. Wenn es nötig ist, werden die SCAL-Frauen alles auspacken, was notwendig ist. Da bin ich mir sicher.

Gegen die SG Harburg Baskets spielten: Lewke (4, 2:2), Maraike (10, 6:7), Krissi (5, 1:4), Mona (4), Lilly (2), Vera (5, 3:4), Ilka (9, 4:4, 1 x 3er), Astrid (15, 1 x 3er) und Mayka (15, 1:1).

Bericht: Gitta Mankertz

Okt 072018
 

Zugegeben, unser erster Gegner am Samstagabend, die Mädels vom ATSV, spielen nicht mehr in der Besetzung, in der sie uns letzte Saison vor große Probleme gestellt hatten. Drei Spielerinnen haben den Verein verlassen und ferienbedingt fehlten noch einige der Mädchen. Die sieben Verbliebenen konnten gegen unser zwar auch nicht komplettes, aber gut aufgestelltes Team nur bis Anfang der 4. Minute mithalten. Dann legten wir mit einem 17:0-Lauf los und ließen nun nichts mehr anbrennen.

Schön zu sehen, dass wir trotz doch einiger Oldies im Team das Tempo machten und der Ball gut über die Stationen lief. Entsprechend war die Punkteverteilung und das Ergebnis eine komplette Teamleistung.

Natürlich ist auch festzustellen, dass wir uns zum Einen mit Mayka deutlich verstärkt haben, Mona einen großen Schritt gemacht hat, Lilly wieder komplett im Team und Maraike nach Babypause wieder dabei ist. So werden wir wohl kompensieren können, dass Jule mit 1. Priorität ihre Herren bei HaPi führt und Emily gefühlt nur dann und wann dabei ist. Jetzt fehlt noch Jojos Rückkehr nach ihrer Babypause.

Am nächsten Sonntag wartet der nächste Gegner in Harburg auf uns, dann sehen wir schon weiter, wo wir stehen.

Gegen ATSV spielten: Lewke (4), Maraike (11, 3:4), Krissi (kam kurz vor der HZ direkt aus dem Flieger, 7, 1:2), Mona (21, 1:4), Lilly (18), Vera (8, 2:4), Ilka (13, 7:8), Astrid (7, 3:4) und Mayka (24, 6:6).
Endstand: 147:47

Sep 272018
 

UPDATE [31.10.2018]

Da uns aktuell noch Vorschläge erreichen und wir mit der Ankündigung auch sehr kurzfristig waren, verlängern wir die Abgabefrist bist zum 09.11.2018!
Reicht uns also eure Vorschläge gerne noch ein.

Nachdem unsere Damen bereits seit letztem Jahr mit neuem Trikot und Logo auflaufen wollen wir jetzt auch unseren Nachwuchs mit neuen Trikots ausstatten. Dabei brauchen wir eure Unterstützung. Ihr könnt das Design der neuen Trikots selber festlegen und dabei noch etwas gewinnen.

Wie funktioniert die Aktion?

  1. Phase: Designerstellung (verlängert bis 09.11.2018)
    • Ihr erstellt euer favorisiertes Design für Hemd und Hose und Shootingshirt.
  2. Phase: Vorauswahl
    • Sollten mehr als 3 Entwürfe eingehen werden wir eine Vorauswahl treffen
  3. Abstimmung
    • Alle Jugendspieler stimmen über die Designs ab. Die genauen Modalitäten werden wir noch bekannt geben.

Der Gewinner des Designwettbewerbes erhält ein Shootingshirt im Longhorns Design!

  • Geht auf https://www.owayo.de
  • Klickt auf „Basketball“ und dann auf „Produktkonfigurator“
  • Klickt oben auf „Produkte“ und wählt dann „Trikot B1 Kids“ bzw. „Trikot B1 Hose“ bzw. „Shootingshirt BS5 Pro“
  • Nun könnt ihr mit dem Konfigurator das Trikot/Hose/Shootingshirt anpassen. Wenn ihr sichergehen wollt, dass euer Design nicht verloren geht empfehlen wir einen Account anzulegen und das Design zu speichern. Keine Sorge, dass ist für euch kostenfrei.
  • Ihr wollt das Longhorns Logo auf dem Trikot platzieren? Ladet es euch über den folgenden Link herunter:
    http://www.scal-basket.de/wp-content/uploads/2018/09/Logo_Longhorns.jpg
    (rechts Klick auf den Link und dann „Grafik speichern unter…“)
  • Berücksichtigt bei eurem Entwurf bitte folgendes:
    • Nummer auf der Brust
    • Nummer auf dem Rücken
    • Schriftzug „SCAL Longhorns“ auf dem Rücken
    • Das Design sollte mit der Hauptfarbe weiß und blau funktionieren.
  • Fertig?
    Dann klickt auf der Seite rechts in der Mitte auf „Teilen“. Wählt die Variante „E-Mail“ und gebt dann euren Namen und eure E-Mail Adresse an.
    Bei „E-Mail-Adresse Ihres Freundes“ gebt bitte folgendes an: trikot@scal-basket.de

Ihr habt Fragen? Schickt eine E-Mail an trikot@scal-basket.de

Sep 232018
 

Wir beglückwünschen Ann-Kristin Rathjen und Rober Bashayani zur bestandenen B-Trainerlizenz. Die Prüfung wurde Anfang September 2018 in Paderborn abgenommen und wir freuen uns, dass beide dort die B-Lizenzausbildung erfolgreich abschließen konnten.

Ann-Kristin trainiert und coacht unsere Oberliga Damen und leitet das Individualtraining für unsere Mädchen. Rober trainiert die M14/M16/1. Herren, leitet unsere Basketballcamps und Kooperationsgruppen in verschiedenen Schulen.

Wir wünschen beiden weiterhin viel Spaß und Erfolg!