Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/studer-web.de/scala-basketball/wp-content/themes/suffusion/functions/media.php on line 666

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/studer-web.de/scala-basketball/wp-content/themes/suffusion/functions/media.php on line 671

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/studer-web.de/scala-basketball/wp-content/themes/suffusion/functions/media.php on line 684

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/studer-web.de/scala-basketball/wp-content/themes/suffusion/functions/media.php on line 689

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/studer-web.de/scala-basketball/wp-content/themes/suffusion/functions/media.php on line 694
W10 – Spannende Spiele im Timmerloh – Dome – Basketball im Norden Hamburgs
Mrz 242019
 

Der HBV hatte erstmalig in dieser Saison alle vier W10 Mannschaften gleichzeitig an einem Vormittag antreten lassen. Es wurde auf zwei Feldern parallel gespielt. Somit hatte jede Mannschaft drei Spiele hintereinander. Die Stimmung war aufgrund des „Turnierfeelings“ sehr gut. Nur die Schiedsrichterpfiffe des anderen Spiels irritierten die Mädels anfänglich sehr.
Im ersten Spiel trafen wir auf den Bramfelder SV. Das Spiel war sehr ausgeglichen, die Führungen wechselten fast mit jedem Korberfolg. Am Ende reichte es zu einem knappen 21:19 Erfolg für unsere Longhorns.

Im Spiel 2 stand uns Rist Wedel gegenüber. Die letzten beiden Partien gegen Wedel konnten gewonnen werden. Diesmal taten wir uns jedoch ziemlich schwer. Eine unserer besten Spielerinnen war angeschlagen in die Partie gegangen. Viele Ballverluste führten schließlich zu einem deutlichen 6:17 Rückstand. Zur Überraschung der Zuschauer kamen die SCALA Mädels wie verwandelt aus der Halbzeitpause zurück. In den nächsten 4 Minuten konnte nach einem 15:4 Lauf der Ausgleich von 21:21 erreicht werden. Nach 2 unglücklichen Schiedsrichterentscheidungen verloren wir das Spiel aber leider mit 25:27.

Nach einer kurzen Pause ging es dann im dritten Spiel gegen BG West weiter. In einem Spiel, dessen Sieg nie gefährdet war, konnten alle 12 Spielerinnen gleichmäßig eingesetzt werden. Am Ende stand es 36:18 für die Longhorns.

Weiter geht es in zwei Wochen in Bramfeld.

Für SCALA spielten: Alina, Elisabeth, Finja, Helene, Jacqueline, Lana, Linn, Lotta, Maike, Nele, Shirin und Sophie.

Besonderer Dank geht auch wieder an die vielen Eltern, die uns mit selbstgebackenem Kuchen, Keksen und sogar belegten Brötchen beim Verkaufsstand geholfen haben. Einen großen Dank auch an Fabian für das Anschreiben und Luisa als Teambetreuerin.

Sorry, the comment form is closed at this time.