Sep 252018
 

Die DISTRICT BOYS haben auch ihr zweites Saisonspiel gewonnen. In einem lange Zeit offenen Spiel wurde aufgrund einer starken Schlussphase am Ende deutlich mit 76:55 gewonnen.

Zunächst entwickelte sich ein Spiel, in dem sich keine Mannschaft absetzen konnte. Die DISTRICT BOYS hatten zwar einige gelungene Aktionen, aber so richtig treffsicher gestaltete es sich nicht. Dafür hatte man den Gegner in der Verteidigung weitgehend unter Kontrolle, auch wenn dies insbesondere in Form des extrem schnellen Aufbauspielers gar nicht so einfach war. Folgerichtig gingen die DISTRICT BOYS mit einer sehr knappen Führung (14:12) in die Viertelpause. Und auch in der zweiten Halbzeit ging es ähnlich ausgeglichen weiter. BCH machte dabei primär seine Punkte durch verhältnismäßig leichte Punkte unter dem Korb, die Verteidigung war ein wenig anfälliger, dafür fiel vorne auch ein bisschen mehr rein. Auch weil die DISTRICT BOYS ihrerseits viele Bälle im Nachfassen reinmachen konnte. 30:30 zur Halbzeit verdeutlichte das ausgeglichene Spiel. Da die Schiedsrichter jedoch konsequent auf beiden Seiten eine relativ strikte Linie pfiffen, bekamen die Gastgeber schon etwas Foultrouble – der erwähnte Aufbauspieler hatte bereits zur Halbzeit vier Fouls. Und spielte daher auch im dritten Viertel erstmal nicht mit.

Das war zunächst noch nicht zu spüren, das Spiel blieb weiterhin ausgeglichen (45:42 in Minute 29), ehe die DISTRICT BOYS zum Ende nochmal einen drauflegten und mit 50:42 zum Ende des dritten Viertels die erste höhere Führung markierten. Zu Gute kam außerdem die gut funktionierende Rotation. Jeder Spieler konnte sich sofort einbringen, zudem war Bewegung im Angriff und das Team war – und blieb – fokussiert. Denn die folgenden Minuten wurden genutzt, um die Führung weiter auszubauen (59:44 in Minute 33). Der nun wieder auf dem Platz stehende Aufbauspieler von BCH machte zwei schnelle Körbe, weshalb Coach Kuhlmann schnell eine Auszeit nahm, um den Schwung zu bremsen. Mit Erfolg: Nachdem BCH noch einmal auf 49:61 verkürzen konnte, hatten sie am Ende der Offensivkraft der DISTRICT BOYS nichts mehr entgegenzusetzen und schienen auch bei der Kraft nachzulassen, während die DISTRICT BOYS noch frisch wie zu Beginn agierten (finde den Fehler 😊).

Am Ende hieß es dann noch sehr deutlich 76:55. Hervorzuheben ist das wirklich sauber verteilte Scoring sowie die Tatsache, dass dieses Mal andere Spieler zu den Topscorern zählten als beim letzten Spiel. Das zeigt, dass wirklich jeder seinen Teil zum Erfolg beitragen kann und beiträgt.

Nach einer kleinen Schaffenspause geht es erst am 21. Oktober gegen Polizei weiter. Zuvor spielen die OLD BOYS noch bei SGHB. Die OLD BOYS konnten übrigens selber ihr erstes Spiel bei GFL gewinnen. Eine relativ einseitige Begegnung wurde am Ende mit 79:43 gewonnen.

Punkte: Olav 14 (2/4 FW), Götz 12 (2/4 FW), Michi 11 (1/2 FW), Stephan 11 (1 Dreier, 4/5 FW), Sascha 9 (1 Dreier), Tobi 8 (1 Dreier, 1/1 FW), Dirk 7 (3/4 FW), Daniel 4 (0/2 FW), Alex & Volker (DNP).

Viertel aus Sicht der DISTRICT BOYS: 14:12 / 16:18 / 20:12 / 26:13

Freiwürfe: 13/22 = 59%

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.