Mar 252018
 

Auch wenn das letzte Ligaspiel gegen den direkten Verfolger Ahrensburger TSV verloren ging, konnte uns der zweite Tabellenplatz nicht mehr genommen werden. Das junge Ahrensburger Team, das uns als einzige Mannschaft zweimal eine Niederlage bescherte, profitierte von unserem verschlafenen Start und legte einen Start-Ziel-Sieg hin. 12:23 nach den ersten 10 Minuten – das war genau die Differenz des Endstandes mit 70:81. Zwar kamen wir immer mal wieder bis auf 5 Punkte heran, jedoch verhinderten insbesondere die Fastbreaks des schnellen Gegners eine mögliche Führung. Insoweit gingen die Punkte verdientermaßen an den ATSV, der mit der gewohnten Führung durch Mirja allerdings mannschaftlich geschlossen agierte. Bei 81 zugelassenen Punkten wird es deutlich schwer noch zu gewinnen.

Im Rückblick ist festzuhalten, dass wir eine hohe Quote an sehr engen Spielen gehabt haben. Das macht es auf der einen Seite spannend, führt aber auch dazu, dass die Einsatzzeiten nicht gerecht im Hinblick auf z.B. Trainingsbeteiligung verteilt waren. Wir haben tolle Einzelleistungen gesehen und schöne Zusammenarbeit im Team, wir haben aber auch unsere Defizite erfahren müssen. Ich hoffe, dass diese Erkenntnis Einzug ins Training findet, sowohl was die Beteiligung, als auch die Intensität betrifft.

Ganz zuende ist unsere Saison noch nicht. Bevor wir in die verdiente Spielpause gehen, haben wir das Pokalhalbfinale am 28.04.2018 in der Wandsbeker Sporthalle noch vor uns. Hier treffen wir auf das ebenfalls junge und schnelle Team des SC Rist Wedel. Auch bei diesem Gegner wird es darauf ankommen, dass wir von Anfang an wach, mutig und schlau spielen.

Das letzte Ligaspiel bestritten: Lewke, Krissi, Sandra, Benita, Mona, Emily, Vera, Ilka, Jule und Astrid.

Bedanken möchten wir uns zum Ende der Saison auch bei Brigitte, die nicht nur unsere Orga übernimmt, sondern auch bei Abwesenheit für den Coach einspringt; und zwar bisher ausnahmslos erfolgreich. Und was wären wir ohne unser eingespieltes Kampfgericht! Unser Dank geht an Thorsten, Thomas, Nina, Ann-Kristin, Gaby, Birgit und Volker.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)