Nov 222017
 

von Katha Freimuth

Am Sonntag Nachmittag ging es für die 2. Damen nach Ahrensburg gegen die Zweitvertretung vom ATSV. Momo stockte den Kader auf 9 Spielerinnen auf, da sich einige wegen Erkältung und Verletzungen im Laufe der Woche abmelden mussten.

Ziel für das Spiel war es, uns nicht von der Presse und der Schnelligkeit der Ahrensburgerinnen verunsichern zu lassen, und vor allem über unsere Großen zu Scoren.

Gesagt, getan: Die ersten fünf Minuten im ersten Viertel wurde das Vorhaben super umgesetzt und wir führten 10:6 bis dann die wohl schwächsten fünf Minuten des Spiels folgten. Die Zuordnungen fehlten, es wurde nicht als Team gespielt und verteidigt. Das nutzten die jungen Damen aus Ahrensburg eiskalt aus und folglich stand es zum Ende des Viertels 22:12.

Dass nichts verloren war, zeigten die restlichen drei Viertel. Wir kämpften uns immer wieder auf fünf Punkte heran, schafften es aber nicht mehr den Rückstand komplett aufzuholen. Insbesondere Mona und Lilly konnten wir auf der Innenposition immer wieder in Szene setzen bzw. sie setzten sich durch gute Centermoves immer wieder selbst erfolgreich durch. Letztlich gingen die weiteren drei Viertel in Summe unentschieden aus. Mehr war nicht drin, weil wir u.a. im Ballvortrag nicht den einfachen Weg nutzten, sondern uns im 1-1 übers ganze Feld jagen ließen. Am Ende mussten wir uns somit mit 68 zu 80 geschlagen geben. Wir haben uns für die nächsten Spiele vorgenommen, konzentrierter über das ganze Spiel zu agieren und vor allem die Ansagen und Vorgaben von der Bank besser umzusetzen.

Es spielten: #5 Tomke, #6 Kristina, #8 Mona, #10 Momo, #12 Lilly, #13 Katha, #14 Jasmin, #16 Amina und #18 Marina K.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)