Nov 092017
 

Die OLD BOYS haben einen weiteren Sieg bei GFL eingefahren. Nach Startschwierigkeiten im ersten Viertel (14:7 Führung für GFL und 19:20 am Ende aus Sicht der OLD BOYS), wurde danach der Schalter umgelegt und mündeten in einen ungefährdeten 80:49-Sieg. Forciert durch aggressive Verteidigung, viele Fastbreaks und auch die bemerkenswerte Dreierquote von Volker „Curry“ Kuhlmann ;-)

Punkte: Thorsten M. 16, Volker 13 (3 Dreier), Götz 11 (1 Dreier), Sascha 9 (3/6 FW), Daniel 9 (1/1 FW), Julian 6, Dirk 5 (1 Dreier), BJ 4 (0/2 FW), Sven 2 (0/1 FW).

Viertel aus Sicht der OLD BOYS: 19:20 / 25:11 / 14:8 / 21:10

Freiwürfe: 5/11 = 45%

 

Auch gegen Ottensen gab es bei den DISTRICT BOYS Startschwierigkeiten. Diese nur leider in erheblich größerem Maße und auch noch im zweiten Viertel anhaltend. Die Konsequenz: 20:47 zur Halbzeit.

Augenzeugen berichten von einer der schwächsten Halbzeiten in der DISTRICT BOYS und OLD BOYS Geschichte, die ja schon einige Spiele umfasst. In der zweiten Halbzeit wurde es besser, aber es reichte nicht mehr, um das Spiel noch zu drehen. Am Ende hieß es daher 50:67.

Die Möglichkeit zur Rehabilitation gibt es bereits am kommenden Sonntag bei BCH 3. Die OLD BOYS treten einen Tag später im Heimspiel gegen HAPI zum „El Clásico“ an.

Punkte: Robert 11 (3/3 FW), Nommi 9 (2 Dreier, 3/5 FW), BJ 6 (4/14 FW), Götz 6, Michael 5 (1/2 FW), Julian 5 (1 Dreier), Sascha 2, Thorsten M. 2, Daniel 2 (0/1 FW), Helge 2.

Viertel aus Sicht der DISTRICT BOYS: 7:25 / 13:22 / 17:9 / 13:11

Freiwürfe: 11/25 = 44%

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)