Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/studer-web.de/scala-basketball/wp-content/themes/suffusion/functions/media.php on line 666

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/studer-web.de/scala-basketball/wp-content/themes/suffusion/functions/media.php on line 671

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/studer-web.de/scala-basketball/wp-content/themes/suffusion/functions/media.php on line 684

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/studer-web.de/scala-basketball/wp-content/themes/suffusion/functions/media.php on line 689

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/studer-web.de/scala-basketball/wp-content/themes/suffusion/functions/media.php on line 694
CIRCLE BOYS unterliegen BCH3 47:61 – Basketball im Norden Hamburgs
Mrz 172017
 

Die CIRCLE BOYS haben das Heimspiel gegen BCH3 mit 47:61 verloren. Zwar wurde durchweg gekämpft, nachdem man im ersten Viertel schnell ins Hintertreffen geraten war, um wieder ins Spiel zu kommen (nach dem Motto „It ain’t over til it’s over“).

Allerdings hatte insbesondere der Spieler #14 auf Seiten von BCH etwas dagegen, der am Ende auf 35 Punkte (davon 3 Dreier und 19 Freiwürfe) kam und damit ohnehin nur einer von drei Spielern war, die überhaupt bei BCH punkteten.  So dass das obige Motto hier leider etwas abgewandelt werden muss „It ain’t over til (Till made that) it’s over“.

Bis auf 44:46 in der 32. Minute kamen die CIRCLE BOYS nochmal ran, im Anschluss gelang aber nur noch ein Dreipunktewurf, während BCH nun vornehmlich über Spieler #42 zu Punkten kam und das Spiel am Ende dann doch relativ sicher nach Hause brachte, was nicht unbedingt zu erwarten war. Zumal der dritte Scorer #51 sich schon im ersten Viertel verletzte (gute Besserung) und nicht mehr spielen konnte.

Die CIRCLE BOYS scorten zwar relativ gut verteilt, aber insgesamt besonders in Viertel 1 und 4 zu wenig, und offenbarten in diesem Spiel erhebliche Freiwurfschwächen – im Gegensatz zum Gegner (4/14 vs. 21/26), so dass man nun im nächsten Heimspiel gegen Großflottbek nachlegen muss, das bereits am 20. März stattfindet.

Vorher spielen jedoch im OLD BOYS Lineup die OLD BOYS am Samstag Nachmittag gegen Lüneburg, während abends die DISTRICT BOYS in Harksheide antreten.

Punkte: Jonny 13 (1 Dreier), Tobi D. 10 (2/4 FW), Stephan 8 (0/2 FW), Antonios 7 (1 Dreier, 2/6 FW), Volker 5 (1 Dreier), Holger 2 (0/2 FW), Axel 2, Oleksandr, Patrick.

Viertel aus Sicht der CIRCLE BOYS: 7:15 / 17:18 / 15:13 / 8:15

Freiwürfe: 4/14 = 28%

Sorry, the comment form is closed at this time.