Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/studer-web.de/scala-basketball/wp-content/themes/suffusion/functions/media.php on line 666

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/studer-web.de/scala-basketball/wp-content/themes/suffusion/functions/media.php on line 671

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/studer-web.de/scala-basketball/wp-content/themes/suffusion/functions/media.php on line 684

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/studer-web.de/scala-basketball/wp-content/themes/suffusion/functions/media.php on line 689

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/studer-web.de/scala-basketball/wp-content/themes/suffusion/functions/media.php on line 694
2. Damen: Sieg mit Hilfe – Basketball im Norden Hamburgs
Okt 012015
 

Nach der ersten Niederlage gegen TURA am 19.09.15, war unser Sieg gegen BG Hamburg West letztes Wochenende am 26.09.15 umso wichtiger. Die Niederlage war schade. Wir hatten gekämpft und zwischenzeitig waren wir punktgleich auf. Nur leider haben wir nicht 100% über 40 min gegeben. Immer mal wieder ließen wir nach, so dass wir schlussendlich sogar relativ hoch verloren.

Letzten Samstag sollte dann alles besser laufen. Wir wollten das Spiel unbedingt gewinnen, was wir dann auch taten, um zu zeigen: „Wir wollen und können oben in der Tabelle mithalten und unser Ziel, den Aufstieg in die Oberliga, erreichen.
Zu unserer Motivation hatten wir das Glück, dass zwei Spielerinnen aus den 1. Damen und eine weitere aus den 3. Damen aushalfen.
Ein besonderes Dankeschön möchte ich dabei an Nora Reimann von den 1.Damen geben. Alleine durch ihre Anwesenheit auf dem Spielfeld waren wir alle motivierter und haben besonders viel geleistet. Wir konnten uns darauf verlassen, dass sie da ist und uns bei Schwierigkeiten, ob nun in der Offense oder der Defense hilft. Aber nicht nur mental hat sie uns unterstützt, zudem war sie mit 19 Punkten unser Topscorer.
Kurz nach ihr folgte Katha Freimuth mit 15 Punkten. Auch sie ist ein wichtiger Teil in unserer Mannschaft und spielte eine wichtige Rolle am vergangenen Samstag.
Alles in Allem haben wir hart gekämpft und den Sieg verdient mit nach Hause getragen.
Für nächste Woche nehmen wir hoffentlich unsere Motivation und unseren Kampfgeist von Samstag mit und zeigen wieder 100%.

Zum Schluss möchte ich erwähnen, dass wir uns freuen, nun zwei Spielerinnen, Jasmin Riepen von den 1.Damen und Marina Kleine von den 3.Damen, in unserem Team willkommen heißen zu können.
Bericht von Mona Oldenburg

Sorry, the comment form is closed at this time.