Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/studer-web.de/scala-basketball/wp-content/themes/suffusion/functions/media.php on line 666

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/studer-web.de/scala-basketball/wp-content/themes/suffusion/functions/media.php on line 671

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/studer-web.de/scala-basketball/wp-content/themes/suffusion/functions/media.php on line 684

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/studer-web.de/scala-basketball/wp-content/themes/suffusion/functions/media.php on line 689

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/studer-web.de/scala-basketball/wp-content/themes/suffusion/functions/media.php on line 694
W13: Ausflug nach Elmshorn – Basketball im Norden Hamburgs
Mrz 082011
 

Bei sonnigem Wetter und schon fast frühlingshaften Temperaturen trafen wir uns am Fuhlsbüttler Bahnhof, um zu unserem Auswärtsspiel nach Elmshorn zu fahren. Irgendwie hatte die Kommunikation nicht richtig geklappt, nachdem wir am letzten Wochenende nur sechs Spielerinnen hatten, waren wir heute dreizehn. Melissa war aber nur ein bischen traurig und entschied sich auch gegen das Zugucken und fuhr wieder nach Hause. Noch einmal eine dicke Entschuldigung an dich Melissa.

Viele Eltern waren heute mitgekommen und nachdem auch Momo die Halle gefunden hatte, waren wir 28 SCALER, der jüngste Fan war erst wenige Wochen alt und lugte immer erstaunt aufs Spielfeld.

Die Mädchen begannen konzentriert mit einem 10 : 0 Lauf, und obwohl unsere Mannschaft nicht ganz so konzentriert verteidigte wie am letzten Wochenende, stand es nach dem ersten Viertel 22 : 8 für SCAL. Im zweiten Viertel brachten sich die Mädchen aus Elmshorn besser ins Spiel, wir verschliefen den einen und anderen Rebound und so konnten wir unsere Führung nur um vier Punkte ausbauen, Halbzeitstand 34 : 16 für SCAL.

Da unsere Gegnerinnen nur mit sieben Spielerinnen angetreten waren, ließen bei ihnen in der zweiten Halbzeit die Kräfte nach und wir gewannen das Spiel deutlich mit 72 : 21. Mir blieb die Möglichkeit viel zu experimentieren, so konnte Mona mal am Korb spielen, obwohl sie eigentlich auf dieser Position sonst nicht spielt. Jule durfte wieder den Ball bringen und hat einige schöne Korbleger gemacht. Josefine aus der U11 bekam ebenso wie Pia, die heute ihr erstes Spiel und ihren ersten Korb gemacht hat, viel Spielzeit. Laura und Lea durften sich auch einmal als Center versuchen und machten ihre Sache ziemlich gut.

Somit waren alle zufrieden und konnten mit bester Laune in die Ferien starten.

Für SCAL spielten:
Joana (2P), Sheila (2P), Alex (6P), Jule (6P), Mona (8P), Lea (24P), Meta (4P), Josefine, Pia (2P), Momo (8P), Laura (2P) und Christine (8P). 

Brigitte

Sorry, the comment form is closed at this time.