Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/studer-web.de/scala-basketball/wp-content/themes/suffusion/functions/media.php on line 666

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/studer-web.de/scala-basketball/wp-content/themes/suffusion/functions/media.php on line 671

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/studer-web.de/scala-basketball/wp-content/themes/suffusion/functions/media.php on line 684

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/studer-web.de/scala-basketball/wp-content/themes/suffusion/functions/media.php on line 689

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/studer-web.de/scala-basketball/wp-content/themes/suffusion/functions/media.php on line 694
W10 Saisonabschlussturnier – Basketball im Norden Hamburgs
Apr 282008
 

Am Sonntagmorgen um 8.20 Uhr trafen wir uns in Langenhorn, um zu unserem letzten Turnier in dieser Saison zu fahren. 17 Mädchen und deren Eltern machten sich auf nach Volksdorf, um gegen die Teams von Ahrensburg, Wedel und Bramfeld anzutreten. 

Drei Spielerinnen gaben heute ihr Debüt in der W10:  Mascha, Sarah und Antonia. Wir trafen sehr pünktlich in Volksdorf ein und konnten auch gleich in die Halle. Die Trikots wurden verteilt und dann ging es ab zum Warm up in die Halle. Pünktlich um 9:30 Uhr wurde unser erstes Spiel gegen ATSV 2 angepfiffen. Wir hatten einen tollen Start und erzielten in den ersten 4 Minuten 10:0 Punkte. 

Jetzt kamen die nächsten 4 Spielerinnen aufs Feld. Auch diese ließen sich nicht die Butter vom Brot nehmen und wir konnten unseren Vorsprung halten. Im dritten Fünftel gab es einen kleinen Einbruch und im letzten Fünftel machten wir den Sack zu und gewannen unser erstes Spiel in dieser Saison mit 26:16

Nun konnten wir eine Stunde verschnaufen und dann spielten wir gegen Wedel.

Wir knüpften an unsere Leistung des ersten Spiels an; nur der Ball wollte nicht in den Korb. Dafür war die Verteidigungsleistung umso stärker und wir machten es den Wedelern schwer. Die Korbausbeute war nicht sehr groß, aber wir waren ganz nah an einem Sieg. Das Quäntchen Glück hat gefehlt und so mussten wir uns mit 13:10 geschlagen geben.

Ohne Pause ging es nun weiter gegen die Bramfelderinnen. Wir starteten etwas mau, aber unsere kampfstarken ´99 Mädchen kämpften sich wieder heran. Die Trefferquote ließ aber sehr zu wünschen übrig. Die Bälle waren eigentlich schon im Korb, fielen dann aber doch nicht durch die Reuse. So mussten wir auch dieses Spiel ganz knapp mit 20:17 an die Bramfelder abgeben.

Im letzten Spiel trafen wir auf das 1. Team von Ahrensburg. Dieses Spiel war eine Lehrstunde für uns. Die Ahrensburgerinnen spielen schon sehr lange zusammen und waren uns in allen Belangen überlegen und gewannen  verdient mit 52:6.

Es war ein tolles Turnier, wo jeder mitfiebern konnte. Ich bin mit dem Ausgang mehr als zufrieden. Ihr habt phantastisch gekämpft. Es spielten: Joana, Mona, Lily, Benita, Lea, Jule, Amina, Alexandra, Ina, Sarah, Louisa, Mascha, Christine, Antonia, Theresa, Carolin und Merrit.

Vielen Dank an die vielen helfenden Hände insbesondere an Birgit, Colin und Michael für die Unterstützung beim Coaching und Kampfgericht.

Birgit Studer

 

Sorry, the comment form is closed at this time.